Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Comeback der Geisterjäger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Ghostbusters | Action | PS3  

Comeback der Geisterjäger

10.06.2009, 12:22 Uhr | Richard Löwenstein / vb, t-online.de

Ghostbusters Playstation 3Ghostbusters (Bild: Sony)Unerhofft kommt oft: Eigentlich sollte die Film-Versoftung von Ghostbusters für so ziemlich alle Gaming-Plattformen erscheinen. Doch Anfang Mai hat Sony zugeschlagen - und sich zumindest für einige Monate die Exklusivität für Playstation-Systeme gesichert. Gute Wahl, das sei vorweg gesagt. Ghostbusters: Das Videospiel sieht sich als Quasi-Fortsetzung der achtziger-Jahre-Kultfilme. Folgerichtig verstreichen ein paar Jahre in der Handlung.

Die Geschichte ist intelligent und witzig erzählt: Im Jahr 1991 gehen die Geisterjäger Peter Venkman, Raymond Stantz, Egon Spengler und Winston Zeddemore immer noch ihrem Job als paranormale Kammerjäger nach. Als Spieler stößt man neu dazu - und muss als Depp vom Dienst all die gefährlichen Ausrüstungsgegenstände testen, die Superhirn Spengler austüftelt. Schon bald fühlt man sich als Teil des Teams, wird von den Kollegen angesprochen und durch Tipps und Dialoge angeleitet.

Artikel-Show Ghostbusters: So spielt es sich
Foto-Show Ghostbusters: Screenshots
Cheats & Tricks Die besten Spiele-Tipps
Mehr Informationen zu aktuellen Tests & Previews

Trautes Heim, Glück allein

Ghostbusters Playstation 3Ghostbusters (Bild: Sony)Ausgangspunkt ist das Hauptquartier der Geisterjäger, die legendäre Feuerwache. Sie dient als Basis für eine kurze Erläuterung der Steuerung. Stick lenkt, Schultertasten feuern, das ist alles schnell erlernt und funktioniert tadellos. Allein das Erkunden der Feuerwache dürfte Fans für Stunden beschäftigen. Schon bald geht’s im umgebauten Cadillac Miller-Meteor "Ecto-1B" zum Training. Im Sedgewick-Hotel, bekannt aus dem ersten Film, muss der Hausgeist Slimer eingefangen werden. Der grüne Knilch entwischt aber immer wieder. Tolle Zwischensequenzen verbinden Gameplay und Rahmenhandlung, erklären, worum es geht und überbrücken Ladepausen. Auch der Verzicht auf Bildschirmanzeigen fügt sich gut ein. Anhand der Anzeigen auf dem Protonrucksack lässt sich ablesen, wie es um die Helden steht. Die Feuerprobe ereilt den Neuling per Notruf aus der Stadtbibliothek. Eine Kamerafahrt zeigt, wie dort eine mächtige Löwenstatue explodiert und ein leuchtender Geist in das altehrwürdige Gebäude hineinsaust.

Bilder-Galerie Screenshots aus den Top-Spielen
Spiele-Quiz Erkennen Sie diese Spiele?
Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen

Auf Geister-Pirsch

Ghostbusters Playstation 3Ghostbusters (Bild: Sony)Die Geisterjäger teilen sich auf, doch schnell tauchen weitere Plagegeister auf. Solche Jagdszenen laufen zwar immer nach ähnlichem Schema ab, werden aber nie langweilig. Denn die Gespenster sind flink, reagieren unvorhersehbar und fordern einen heraus. Per Nuklearbeschleuniger beziehungsweise Protonenstrahler werden die Spuk-Wesen geschwächt und gegen Wände oder Decken geschleudert. Danach soll der Spieler eine Falle auswerfen und den zappelnden Geist mit dem rechten Stick hineinmanövrieren. Das klingt simpel, ist es aber nicht. Denn je größer die Geister, desto stärker wehren sie sich gegen die Gefangennahme. Bald ist man dankbar für die Hilfe der KI-Kameraden, die ausgesprochen schlau in die Kämpfe eingreifen. Für jeden gefangenen Geist gibt’s Geld auf das Konto. Und dafür wiederum neue Ausrüstungsgegenstände: Sprengstrahl-Beschleuniger, bessere PKE-Geräte und neuartige Fallen. Später kommen dann komplett neue Waffen hinzu, etwa Schleimstrahler und -schnapper. Die braucht man, um witzige Physikrätselchen zu lösen. Dazu gehört es etwa, auseinanderklaffende Brückenteile zu verkuppeln oder schwebenden Unrat zu verkitten.

Fazit

Die Technik verblüfft: Tolle Effekte, knallbunte Farbe und die Geisterjäger, die wie verjüngte Exemplare der Original-Schauspieler wirken. Mimik, Gestik und Sprache sind lebendig umgesetzt. Die Sprüche zünden, die Gags sitzen, die deutschen Original-Synchronstimmen passen. Aber das Comeback der Geisterjäger-Truppe rund um Venkman, Stantz, Spengler, Zeddemore und den "Neuling" überzeugt auch inhaltlich. Abwechslungsreiche Action, mit Puzzles, Gags und Überraschungen fachgerecht umrahmt. Ein sehr unterhaltsamer Spuk.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal