Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Alles in Reichweite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alles in Reichweite

24.06.2009, 12:53 Uhr

Um den Spielspaß zu erhöhen, wird die KI des Games dafür sorgen, dass die Autos stets in überschaubarem Abstand zueinander fahren. Wer zurückfällt, wird automatisch wieder ans Feld herangeführt. Doch auch wenn Blur auf diesem Herstellerbild nach Standard-Rennsimulation aussieht, fühlt sich das Ganze in der Praxis eher nach Action-Racing an. Den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage machen nämlich nicht nur Reaktion und Fahrkönnen aus, sondern auch der taktisch kluge Umgang mit Minen und Waffensystemen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017