Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Feuerwerk im All

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Feuerwerk im All

30.06.2009, 13:39 Uhr

Die Optik wird runderneuert. Das zeigt sich beispielsweise darin, dass mehr explosive Objekte und Gegenstände mit Schadensmodell in der Spielumgebung verteilt sind. Gute Chancen also für den "Heavy Mech" (Bild), sich richtig auszutoben. Für den richtigen Wumms sorgen neue Feuer- und frisch eingespielte Soundeffekte, die mithilfe aufwendiger Filter an die Struktur der Umgebung angepasst werden. Nach Biowares Angaben umfasst der Soundtrack des Spiels über 40 Musikstücke, die abhängig von der jeweiligen Situation fast nahtlos ineinander übergehen. So reagiert die Soundkulisse auf plötzliche Stimmungswechsel, weist aber auch auf aktuelle Gefahren hin.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal