Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Test Fight Night Round 4: Voll auf die Zwölf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Fight Night Round 4 | Sport | Xbox 360, PS3  

Voll auf die Zwölf

02.07.2009, 16:44 Uhr | Richard Löwenstein / vb, t-online.de

Fight Night Round 4 Xbox 360 PS3Fight Night Round 4 (Bild: EA)Mike Tyson kämpft gegen Muhammed Ali, Stärke und Ausdauer trifft auf hohe Reichweite und Geschwindigkeit. Wie abgerichtete Kampfhunde stürmen die beiden Kontrahenten aufeinander los, tänzeln durch den Ring, landen wuchtige Körpertreffer. Wahrlich ein Kampf der Titanen, allerdings ein rein fiktiver. Was in der Realität nie passiert ist, klappt bei Fight Night Round 4, der neuen Sport-Simulation von Electronic Arts problemlos: 48 Sportler treten in dem Spiel für PS3 und Xbox 360 gegeneinander an.

Und es mangelt wahrlich nicht an großen Namen: Sugar Ray Robinson, Lennox Lewis, George Foreman oder auch Manny Pacquiao stehen zur Wahl. Wem das nicht genügt, der darf sich mit dem Editor seinen eigenen Sportler basteln und eine Champion-Karriere anstreben.

Blutige Küsse

Fight Night Round 4 Xbox 360 PS3Fight Night Round 4 (Bild: EA)Im Ring zählt allein die Technik, und hier gibt es wenig zu meckern: Dargestellt in atemberaubender Geschwindigkeit, frei von nervigen Clipping-Fehlern - also dem merkwürdigen Ineinanderschieben von Grafikelementen - und ganz ohne das von vielen kritisierte Parier-System aus Round 3. Hersteller Electronic Arts hat hart daran gearbeitet, all jene von den Fans kritisierten Unzulänglichkeiten zu beseitigen, und gleichzeitig versucht, bewährte Elemente weiter zu optimieren. Sämtliche Animationen werden in Echtzeit und in Abhängigkeit von Schlagstärke, Position des Boxers und weiteren Detail-Parametern berechnet. In der Praxis heißt das: Wunden entstehen nun exakt an der Stelle, wo der Kämpfer getroffen wurde, statt nur irgendwo im Bereich der Trefferzone. Noch auffälliger ist die im Vergleich zum Vorgängerspiel sichtbar gesteigerte Bildrate. Zäh und rucklig wirkende Animationsphasen sind Vergangenheit.

Gut getänzelt ist halb gewonnen

Dazu kommt eine Steuerung, die sofort in Fleisch und Blut übergeht. Die Beinarbeit übernimmt weiterhin der linke Analogstick, während die verschiedenen Schläge auf dem rechten Stick durch kurzes Schnippen oder Halb- und Viertelkreis-Bewegungen ausgeführt werden. Kenner des Vorgängerspiels kommen sofort klar. Auch Einsteiger haben die Führung schnell verinnerlicht. Neu ist das Abwehr-System: Einfach die rechte Schultertaste gedrückt halten, auf dem rechten Stick nach oben oder unten drücken und der Boxer schützt Gesicht oder Oberkörper. Doch Vorsicht: Je länger man blockt, desto schwächer wird der Schutz gegen Feindtreffer. Wer dagegen Abwechslung in seinen Kampfstil bringt, immer wieder tänzelt, geschickt mit dem Oberkörper ausweicht und im richtigen Moment blockt oder zurückschlägt, der hält die Abwehr-Energie auf einem konstant hohen Level. Wegrationalisiert wurden hingegen die Minispielchen zwischen den Runden. Stattdessen investiert der Spieler nun Punkte in die Regeneration von Ausdauer und Lebenskraft oder in mehr Power für die Abwehr.

Bilder-Galerie Screenshots aus den Top-Spielen
Spiele-Quiz Erkennen Sie diese Spiele?
Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen

Fazit

Rasante Kämpfe, ein fordernder Karrieremodus, außerdem die Möglichkeit, sich auch online das Kinn zu massieren und als Draufgabe einen soliden Charakter-Editor - da bleibt beim Schlussgong nur ein Ergebnis: Fight Night Round 4 ist das aktuell beste Boxspiel auf dem Markt, ein klarer Weltmeister. Wer hier nicht zuschlägt, ist selbst Schuld.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal