Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Gradlinige Rennsimulation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gradlinige Rennsimulation

08.07.2009, 17:43 Uhr

In Forza Motorsport 3 sollen Liebhaber von rasantem Motorsport und schicken Sportautos voll auf Touren kommen. Entwickler Turn 10 plant, dass sich die über 400 Autos aus zehnmal mehr Polygonen zusammensetzen als in Forza Motorsport 2. Das verspricht erheblich mehr Originaltreue als beim zweiten Forza, wo Kenner doch etliche Detailfehler an Karosserien und in Cockpits bemängelten. Während der Probefahrt mit einer Demoversion schien das allerdings zu Lasten der Grafik zu gehen. Die Bilder ruckeln, wirklich flüssig sieht das noch nicht aus. Im fertigen Spiel soll die Bildwiederholrate laut Hersteller aber bei vollen 60 Bildern pro Sekunde liegen, was mehr als genug ist für ein flüssiges Spielerlebnis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal