Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Tomb Raider": Lara nur noch für Erwachsene?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Tomb Raider": Lara nur noch für Erwachsene?

13.07.2009, 11:10 Uhr

Tomb Raider Underworld EidosTomb Raider: Underworld (Bild: Eidos)Nachdem das letzte Lara Croft-Abenteuer Underworld von Testern und Spielern eher durchschnittliche Noten erhielt, hatte Publisher Eidos eine Runderneuerung der Tomb Raider-Serie angekündigt. Nun sind erste Infos dazu durchgesickert und Artworks im Netz gelandet. Demnach wird die Handlung auf einer abgelegenen japanischen Insel stattfinden, auf die es Frau Croft verschlägt, nachdem ein Sturm ihr Schiff zerstört hat. Das aus mehreren Regionen bestehende, mit unterschiedlichen Wettereinflüssen und spektakulären Naturkräften gesegnete Eiland birgt natürlich mysteriöse Geheimnisse, die es zu lüften gilt. Interessant ist der zeitliche Rahmen: Glaubt man den Informationen aus dem Umfeld von Hersteller Crystal Dynamics, dann spielt die neue Geschichte vor dem ersten Tomb Raider-Abenteuer. Die Konsequenz: Lara muss als unerfahrener Grünschnabel bei ihren Abenteuern mehr als nur eine schmerzhafte Erfahrung einstecken.

Download Tomb Raider Underworld-Demo jetzt herunterladen
Download Tomb Raider Underworld - Ingame Trailer
Download Lara in Aktion: Die Croft im Kampf mit Tigern und Haien
Foto-Show Tomb Raider Underworld: Lara schön wie nie

Offene Welt und neues Kampfsystem

Angeblich ist der Spielablauf im neunten Tomb Raider nicht mehr linear. Die Insel ist frei erkundbar; weite Entfernungen soll die Heldin per Reittier zurücklegen. Aufgaben lassen sich in beliebiger Reihenfolge absolvieren. Darüber hinaus soll auch das Kampfsystem überarbeitet und deutlich dynamischer gestaltet werden: Neben Angriffen sind erstmals auch Verteidigungs-Taktiken vorgesehen. Außerdem werden mehr Nahkämpfe anstelle der bisher üblichen Pistolenduelle in der Halbdistanz ausgetragen. Insgesamt soll sich Laras neues Abenteuer vom Gameplay her an Survival-Horror-Games wie Resident Evil orientieren. Das würde mit einem deutlich höheren Gewaltanteil und einer kompletten Neuausrichtung der Reihe auf ein erwachsenes Publikum einhergehen. Die bisherige Rolle als massenmarkttaugliche Spiele-Ikone wäre für Lara damit ausgespielt.

Publisher hält sich bedeckt

Publisher Eidos, der seit Frühjahr 2009 zum japanischen Spiele-Hersteller Square Enix gehört, hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäußert. Man hält sich bedeckt. Stattdessen wurde dafür gesorgt, dass das Spiele-Magazin "Joystiq" die im Netz aufgetauchten Artworks wieder entfernte. Tatsache ist aber, dass vor allem wegen des überstrapazierten Spielprinzips die letzten Tomb Raider-Games weder bei Hardcore-Spielern noch bei Gelegenheitszockern ein großer Erfolg waren. Robert Brent, Finanzchef von Eidos, hatte daraufhin Anfang des Jahres angekündigt, dass das "Look and Feel" der Reihe überarbeitet werden könnte. "Wir müssen für die Entwicklung des nächsten Spiels alles infrage stellen", sagte er.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal