Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Film ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Film ab

20.07.2009, 14:50 Uhr

Statt Zwischensequenzen, die den Spielfluss unterbrechen würden, baut das Agentendrama auf ein brandneues Erzählelement: Ereignisse, Missionsziele, Aussagen und Gedanken des Agenten werden in Splinter Cell: Conviction als Projektion an die nächste Wand geworfen. Sieht als Standbild wenig spektakulär aus, ist in der Bewegung aber ein echter Hammer und fügt sich absolut nahtlos in den Spielablauf ein. Man verschmilzt praktisch mit der Heldenfigur und wird zugleich nicht durch den Blick auf externe Kontrollen aus dem Spielgeschehen herausgerissen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal