Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Tiger Woods PGA Tour 10": Auf Tuchfühlung mit dem Tiger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Tiger Woods PGA Tour 10  

Auf Tuchfühlung mit dem Tiger

30.07.2009, 18:03 Uhr | Richard Löwenstein / jr

Tiger Woods PGA Tour 10 Golf Simulation Xbox 360 PS3 PS2 Wii PSPTiger Woods PGA Tour 10 (Bild: EA)Gemeinsam mit den besten Golfprofis der Welt Driver, Eisen und Putter schwingen - ein Traum, dem man in der aktuellen Sportsimulation Tiger Woods PGA Tour 10 für PS3, PS2, PSP, Xbox 360 und Wii so nahe kommt wie nie zuvor: Schon zum zwölften Mal setzt der US-Profigolfer Eldrick "Tiger" Woods seinen guten Namen unter eine Golfsimulationen von Electronic Arts. Die punktet vor allem auf Nintendos Wii-Konsole mit genialer Steuerung. Aber bevor es los geht, darf man sich wieder einen Golfer basteln: Gesicht ändern, Figur anpassen, Haarfarbe, Outfit und Schlagspezialität bestimmen.

Interessant auf Xbox 360 und PS3: per Kamera das eigene Gesicht erfassen, wenige Minuten später steht ein Sportler mit dem Konterfei auf dem Rasen. Im Training gilt es dann, sich mit der Steuerung vertraut zu machen. Wer danach die Platzreife besitzt, startet bei Einzelturnieren oder dem neu lizenzierten US-Open-Turnier. Insgesamt 27 real existierende Kurse sind in der Wii-Fassung versammelt, außerdem große Namen aus der Profigolfer-Szene wie Darren Clark, Adam Scott, Vijay Singh oder eben die Titelfigur Tiger Woods. Auf Xbox 360 und PS3 müssen sich die Profis auf 16 Plätzen drängeln. Dafür sind die Fairways und das ganze Drumherum bis zum letzten Grashalm authentisch aufgelöst. Die Wii-Fassung gibt sich in Hinsicht auf Detailtreue und Geländestruktur sichtbar weniger realitätsnah.

Den Driver bitte

Tiger Woods PGA Tour 10 Golf Simulation Xbox 360 PS3 PS2 Wii PSPTiger Woods PGA Tour 10 (Bild: EA)Die Handhabung überzeugt, egal auf welcher Hardware gespielt wird. In der Draufsicht markiert man den gewollten Landepunkt des Balles, wählt dann den passenden Schläger. Danach schlägt man den Ball entweder mit dem Analogstick oder der bekannten Dreipunkt-Steuerung über den Platz. Das Timing beim Schlag und eine gute Spielstrategie sind für eine gute Runde entscheidend. Klasse, wie das Spiel bei guten Abschlägen in den Zeitlupen-Modus schaltet, die kritische Phase noch mal vorführt. So lernt man schnell, Fehler zu vermeiden und es beim nächsten Mal besser zu machen.

Exzellente Schlagkontrolle

Auf der Wii funktioniert die Steuerung komplett anders, nämlich mit dem ganzen Körper. Aufgrund der Unterstützung von Wii Motion Plus kann man mit guter Körperhaltung und vollendetem Hüftschwung tatsächlich weiter und zielgenauer schlagen. Selbst minimale Drehungen des "Schlägers" - also der Wiimote-Fernbedienung als Schläger-Ersatz - wirken sich aus. Auf dem Grün, dem Areal rund um das Loch, legt sich zwecks Putten ein praktisches Gitternetz auf den Rasen. Animierte Lichtpunkte zeigen Steigungen und Gefälle an. Schlagwinkel und -stärke lassen sich optimal dosieren. Gut so, denn man muss für ein Ergebnis unter Par nicht nur den mit den Tücken von Spielbahnen und Greens zurecht kommen, sondern auch stets den den Einfluss des Wetters berücksichtigen.

Bei Sonne, Wind und Regen

Tiger Woods PGA Tour 10 Golf Simulation Xbox 360 PS3 PS2 Wii PSPTiger Woods PGA Tour 10 (Bild: EA)Regen, Sonne und Wind wechseln sich ab und verändern sich dynamisch. Bei strömendem Regen oder starkem Wind braucht es mehr Schwung, um den Ball in Richtung Fahne zu befördern. Auf dem Bildschirm macht sich ein Wolkenguss allerdings kaum bemerkbar, die Sicht bleibt fast identisch. Überhaupt wird die Technik dem Inhalt nicht immer ganz gerecht. Animation und Grafik sind zwar okay und an den Gesichtern und Bewegungen der Sportler lassen sich Freude und Frust gut ablesen - aber darüber hinaus fehlt es den Akteuren auf dem Bildschirm eindeutig an Geschmeidigkeit. Auch die Beschallung ist nicht ohne Tadel: Mittlerweile umringen wahre Menschentrauben die Abschlagsplätze, die bei Birdies freudig jubeln und bei Fehlschlägen aufstöhnen, das schafft Atmosphäre. Auf der anderen Seite nerven die englischen Sprecher. Sie bemühen sich zwar redlich um gute Kommentare zu Abschlägen und Flugbahnen, aber sie wiederholen sich oft. Gut, dass die Abschalt-Option nur einen Options-Bildschirm entfernt ist.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem guten Golfspiel mit überzeugender Steuerung ist, wird mit Tiger Woods PGA Tour 10 gern einlochen. Auf Playstation 3 und Xbox 360 muss man halt verzeihen können, dass es sich um ein inhaltlich nur minimal verändertes Saison-Update handelt. Dafür bekommt man immerhin ein grafisch eindrucksvolles Spektakel vorgesetzt. Wii-Besitzer erwartet dagegen der größere Spielspaß - sie kommen um den Kauf praktisch nicht herum. Hier lebt das Spiel von der perfekt umgesetzten Steuerung und macht Unerfahrenen genauso viel Freude wie den Profis. Damit würde wohl auch Tiger Woods trainieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal