Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Easy Piano": Mäuseklavier für mobile Spiele-Virtuosen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Easy Piano | Musikspiel | Nintendo DS  

Mäuseklavier für mobile Spiele-Virtuosen

04.08.2009, 10:31 Uhr | Golem.de / jr

Easy Piano für Nintendo DSEasy Piano für Nintendo DS (Bild: Nintendo, Namco Bandai / Montage: t-online.de)Mit einer Miniklaviertastatur mutiert der Nintendo DS bald zum Easy Piano - und erlaubt es Spielern, auch unterwegs rund 40 Klassiker aus dem Klassik- und Popbereich nachzuspielen sowie eigene Songs zu komponieren und aufzunehmen. Nie zuvor werden es Oma und Opa leichter haben, ihr Enkelkind mit einem fast waschechten Klavier zu beglücken.

Im November 2009 ist es soweit: Dann will Namco-Bandai seine Antwort auf die mobile Version von Guitar Hero, nämlich das Musikspiel Easy Piano, auf den Markt bringen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um einen weiteren Rhythmus-Test, sondern um eine ernsthafte Lernsoftware. Das Spiel enthält als Aufsteckmodul eine schwarz-weiße Minitastatur, die über den Gameboy-Schacht an den Nintendo DS angesteckt wird. Achtung: Am neueren DSi-Handheld von Nintendo funktioniert die Hardware laut Hersteller nicht, weil dieser nicht mehr über die benötigte Schnittstelle verfügt.

Mehr Informationen zum Nintendo DS

Nachspielen...

Das achttönige Keyboard umfasst eine Oktave, beim Spielen stehen einem dank integriertem Software-Uschalter sogar drei Oktaven zur Verfügung. Angehende Klaviervirtuosen können eines von 40 mitgelieferten Stücken nachspielen. Die richtigen Fingerbewegungen werden vom Spiel auf den DS-Bildschirmen angezeigt. Unter anderem soll Musik von Klassik-Heroen wie Mozart und Beethoven mit dabei sein, aber auch Pop-Klassiker wie Every Breath You Take von The Police, Bohemian Rhapsody von Queen und die Melodie von Jingle Bells sind mit von der Partie.

... oder selbst komponieren

Wer lieber selbst kreativ ist, hat die Möglichkeit, insgesamt vier bis zu drei Minuten lange Werke aufzunehmen. Dabei gibt es mehrere Schwierigkeitsstufen. Anfänger können mit vereinfachten Notenlinien üben, während Spieler mit mehr musikalischer Kompetenz ihre Werke live einspielen. Wahlweise lässt sich erst die Tonfolge der einen Hand aufnehmen, anhören und korrigieren - und anschließend dann die zweite Hand hinzufügen. Im Tutorial-Modus vermitteln zehn aufeinander aufbauende Unterrichtseinheiten und eine Fülle von unterhaltsamen Minispielen die Grundlagen des Klavierspielens.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal