Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Pro Evolution Soccer 2010": Konami greift an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Pro Evolution Soccer 2010 | Fußball-Simulation | PC, PS3, Xbox 360  

Zurück zu alter Stärke

18.08.2009, 15:43 Uhr | Medienagentur plassma / jr, t-online.de

Pro Evolution Soccer 2010 Fußball-Simulation PC Xbox 360 PS3 PS2 PSP KonamiPro Evolution Soccer 2010 (Bild: Konami / Montage: t-online.de)"Stillstand ist der Tod", so sang schon der fußballbegeisterte Herbert Grönemeyer. In Japan kann der Song nicht sonderlich populär gewesen sein, sonst hätte sich Spiele-Publisher Konami in den vergangenen Jahren nicht so seelenruhig auf den Lorbeeren seiner Pro Evolution Soccer-Fußball-Simulation ausgeruht. Und das hatte Folgen, denn Konkurrent FIFA 09 von EA Sports holte auf und zog am einstigen Genre-Primus spätestens in der letzten Saison zum ersten Mal vorbei. Zeit also für einen Neustart: Mit Pro Evolution Soccer 2010 für PC, PS3 und Xbox 360 will Konami in diesem Jahr wieder angreifen.

Einige Neuerungen wie die deutlich verbesserte Grafik von Pro Evo Soccer 2010 sind auf den ersten Blick sichtbar, andere hingegen erst dann, wenn man den Controller in die Hand nimmt. Soviel ist klar: In diesem Jahr wird der Kampf um die Tabellenspitze spannender denn je!

#
Pro Evolution Soccer 2010 (Montage: Gamesload)

Kopf der Mannschaft

Pro Evolution Soccer 2010 Fußball-Simulation PC Xbox 360 PS3 PS2 PSP KonamiPro Evolution Soccer 2010 (Bild: Konami / Montage: t-online.de)Bei virtuellen Fußballspielen ist es seit jeher ein großes Ärgernis, wenn sich die eigenen Stars nicht richtig frei laufen. Gerade in Pro Evolution Soccer 2009 erinnerte das Mittelfeld mehr an eine Wartehalle als an einen Raum für kreatives Kicken. Hier will Konami für Abhilfe sorgen. Künftig greift der Gamepad-Coach vermehrt selbst in die Angriffs- und Abwehrmechanismen seiner Truppe ein. Als Grundlage für diese Neuerung dient das "Team Style"-Feature mit allerlei Schiebereglern. Mit den kleinen Hebeln kann der Spieler etwa die Offensivausrichtung der Truppe bestimmen. Schiebt man etwa den Balken “Player Support“ (also Spielerunterstützung) auf 0, hält sich die Mannschaft stets hinter dem ballführenden Spieler auf. Dies führt zu einer sehr defensiven Spielweise. Setzt man den Wert hingegen auf 100, stürmen die Mitspieler nach vorne und versuchen, sich anzubieten. Auf der anderen Seite haben auch Bereiche wie Pressing oder Manndeckung eine größere Bedeutung. Denn die entsprechenden Einstellungen vorausgesetzt, werden die gegnerischen Spieler noch in ihrer eigenen Hälfte angegriffen. Ziel dieser Neuerung ist es, das Gefühl zu vermitteln, dass der Spieler selbst die Taktik bestimmt und nicht das Programm.



Weitere Informationen zu Fußball-Simulationen


Die besseren Karten

Doch nicht nur das Teamwork soll deutlich verbessert werden. Jeder Kicker wird in Pro Evolution Soccer 10 seine eigene Identität erhalten und ein spürbar anderes Spielgefühl vermitteln. Zu diesem Zweck baut Konami ein Spielkartensystem ein. Mit Hilfe der virtuellen Kärtchen können Trainer nun die Spezialeigenschaften ihrer Stars effektiv ausspielen. Ein Lionel Messi etwa verfügt über die Eigenschaft  “Drang zum Tor“. Der Flügelflitzer zieht mit dem Leder am Fuß über seine Angriffsseite und dringt schließlich zielsicher in den Strafraum ein - soviel zur Theorie. Wie sich das Kartensystem im Spielablauf niederschlagen wird, bleibt abzuwarten. Die individuellen Fähigkeiten machen sich auch in punkto Manndeckung bemerkbar. Star-Kicker wie Fernando Torres oder Kaka werden deutlich schneller von ihren Gegenspielern attackiert. Der Grund: Jeder Stollenträger hat einen Ruf – etwa als torgefährlicher Dribbler. Dieser bestimmt, wie hart die Burschen auf dem Platz attackiert werden. Da ist es keine Seltenheit, dass ein Messi von gleich drei Manndeckern verfolgt wird.

Mehr Meisterliga

Pro Evolution Soccer 2010 Fußball-Simulation PC Xbox 360 PS3 PS2 PSP KonamiPro Evolution Soccer 2010 (Bild: Konami / Montage: t-online.de)Zu guter Letzt soll auch die Meisterliga - also der Karrieremodus von Pro Evolution Soccer 2010 - erweitert werden. Konami kündigte zwei übergeordnete Innovationen an: Im Clubhaus kümmert sich der Coach um seine eigene Mannschaft, trainiert sie und stellt sie auf. Zudem kann er nun eine Jugendmannschaft aufbauen und Talente in die A-Mannschaft bestellen. Im Büro hingegen werden Trainingsschuhe gegen Anzug und Aktenkoffer getauscht. Hier kauft man nicht nur neue Fußballer ein, sondern sorgt auch für ein prall gefülltes Bankkonto. Das Ergattern von fetten Sponsorenverträgen steht hier im Mittelpunkt. Zudem bestimmt der sportliche Erfolg den Ruf der eigenen Truppe. Eine Meistermannschaft hat es deutlich leichter, dicke Transferdeals an Land zu ziehen, als etwa ein Abstiegskandidat. Unklar ist derzeit noch die Zusammenstellung der Mannschaften: Während die französische, italienische und spanische Liga als so gut wie sicher gelten, herrscht bei der deutschen Bundesliga noch Rätselraten. Gerüchteweise soll sich Konami erstmals eine Bundesligalizenz gesichert haben. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es aber noch nicht.

Fazit

Pro Evolution Soccer 2010 ist auf dem richtigen Weg. Die Kritikpunkte an den Vorgängern wurden erkannt. Allerdings bleibt abzuwarten, ob sich Neuerungen wie das Spielkartensystem in der Praxis bewähren. Der flottere Spielablauf und mehr Realismus dürften der Serie hingegen gut zu Gesicht stehen. Kurz gesagt: In diesem Jahr erwartet Fußball-Fans ein spannender Zweikampf um die Meisterschale!




Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal