Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Split/Second Arcade-Rennspiel für PC, Xbox 360 und PS3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Split/Second | Rennspiel | PC, Xbox 360, PS3  

Jede Sekunde zählt

26.08.2009, 14:17 Uhr | Richard Löwenstein / jr, t-online.de

Split/Second Arcade Rennspiel PC PS3 Xbox 360 Disney InteractiveSplit/Second (Bild: Disney Interactive)Endlich mal ein Autorennen mit richtig Bombenstimmung: Bei Split/Second für PC, Xbox 360 und PS3 soll es an allen Ecken und Enden knallen, scheppern und rumsen. Gut zu wissen, dass die Entwickler aus dem englischen Blackrock Studio dieses explosive Racing-Action-Spektakel inszenieren. Schließlich haben die Jungs schon beim Offroad-Geheimtipp Pure Sinn für Spielbarkeit und gute Ideen bewiesen. Hier wollen sie noch einen draufsetzen. Ob's klappt, haben wir bei einer ersten Probefahrt mit einer allerdings noch sehr frühen Version des Spiels ausprobiert.

Am Start stehen acht Autos, allesamt geduckte Fantasie-Gefährte mit ordentlich Pferdchen unter der Haube. Sobald die Startampel auf Grün springt, geht’s über verschiedene Rundkurse wie zum Beispiel einen fiktiven Flugplatz. Links steht das Terminal, rechts ein gigantischer Hangar, weiter vorne der Tower. Doch für solche Details bleibt bei der Geschwindigkeit sowieso kein Auge. Denn das alles rauscht in einem Affenzahn vorbei, und die Kontrahenten sparen dabei auch nicht mit fiesen Remplern und gewagten Überholmanövern.

Onlinespiele Formula Fast 3D: Rasen wie Vettel

Und Action bitte

Split/Second Arcade Rennspiel PC PS3 Xbox 360 Disney InteractiveSplit/Second (Bild: Disney Interactive)Herzstück dieses Arcade-Racers sind die so genannten "Powerplays". Dahinter verbergen sich Ereignisse, die die Umgebung zerstören und verändern. Explosionen, Einstürze, Überflutungen - spätestens nach drei Runden ist die Strecke derart umgestaltet, dass man sie nicht mehr wiedererkennt, die Fahrt wird zum echten Hindernisparcours. Beispiel gefällig? In der zweiten Runde erschüttert eine gewaltige Explosion die Strecke. Langsam sackt der gigantische Tower in sich zusammen und kippt in Richtung Fahrbahn. Rauch und Staub erschweren die Sicht, umher fliegende Trümmerteile werden zu gefährlichen Geschossen. In der kommenden Runde der nächste Schock: Plötzlich heult über den Köpfen der Fahrer eine Turbine. Eine ausgewachsene Boeing befindet sich im Landeanflug auf die Piste. Ausweichen? Oder doch lieber aufs Gaspedal drücken und hoffen, dass man nicht vom Triebwerksstrahl erwischt wird? Solche und ähnliche Ereignisse zerren am Nervenkostüm der Fahrer und machen die Hetzjagd zum Adrenalin-Kick.

Live dabei

Die Idee hinter Split/Second: Die Fahrer sind Teil einer Reality-TV-Sendung. Der Spieler ist ein Wettkämpfer und muss in einer Show überleben - ganz im Stile von Hollywood-Actionfilmen. Wie "Running Man" mit Autos, sozusagen. Ausgelöst werden die versteckten Fallen von Mitfahrern oder vom Spieler selbst, sobald die Powerplay-Leiste im unteren Bildschirmrand gefüllt ist. Die lädt sich durch fehlerfreies Fahren oder kleinere Tricks wie das Durchdriften einer Kurve auf. Jedoch muss stets ein gegnerischer Fahrer in Sichtweite sein, dem man das Powerplay aufhalsen kann. Und die Opferwahl wird zeitweise zum echten Problem, etwa dann, wenn der Spieler so weit zurückfällt, dass kein anderer Fahrer zu sehen ist - und somit auch niemand, dem man man das Geschenk unterjubeln könnte. Dann ist das Spiel so gut wie verloren, denn der Einsatz der bombigen Überraschungen entscheidet über Sieg oder Niederlage.

Fazit

Es bleibt festzuhalten, dass die Jagd nach den Sekunden in Split/Second noch etwas an Feintuning vertragen kann. Die Steuerung macht noch einen unausgewogenen Eindruck. Bei gefühlten 300 Sachen sind Streckenverläufe kaum erkennbar, Kurven schlecht abzuschätzen. Zudem wirkt die Lenkung noch sehr hart, und Drifts werfen den Fahrer eher aus der Kurve, als ihn um selbige zu tragen. Da der Start für Anfang 2010 angesetzt ist, hat der Hersteller aber noch genügend Zeit zur Überarbeitung. Optisch macht das Ganze bereits einen eigenständigen und mitreißenden Eindruck. Split/Second könnte durchaus das nächste Burnout werden.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017