Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Startschuss für den Deutschen Entwicklerpreis 2009

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Startschuss für den Deutschen Entwicklerpreis 2009

28.08.2009, 14:16 Uhr

Deutscher Entwicklerpreis 2009  (Bild: Aruba)Deutscher Entwicklerpreis 2009 (Bild: Aruba)Heute startet die offizielle Einreichungsphase zum Deutschen Entwicklerpreis 2009. Entwickler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ab sofort bis zum 15. Oktober 2009 ihre Spiele auf der Internetseite des Deutschen Entwicklerpreises einreichen. Um ein Spiel einreichen zu können, muss das Spiel zwischen dem 16. Oktober 2008 und dem 15. Oktober 2009 in Deutschland erschienen sein. Relevant ist das Erst-Veröffentlichungsdatum. Das Spiel muss in Deutschland von einem deutschen, österreichischen oder schweizerischen Entwickler entwickelt beziehungsweise produziert worden sein. Ausnahmen sind Produktionen, die maßgeblich unter deutscher Beteiligung im Ausland entstanden sind. Dabei müssen die Konzeption, das Producing und das Game Design aus Deutschland stammen. Verliehen wird der Preis am 9. Dezember 2009 wie in den Jahren zuvor in der Essener Lichtburg

Modifikation beim Wahlvorgang

In diesem Jahr erfährt der Deutsche Entwicklerpreis wichtige Änderungen, die sich vor allem auf das Wahlsystem und die Gremien des Preises beziehen. Alle eingereichten Spiele werden durch die Akademie des Deutschen Entwicklerpreises geprüft und nominiert - sowohl in den Fachpreis- als auch in den Publikumskategorien. Im ersten Wahlgang ab dem 9. November wählen die fast 300 Akademie-Mitglieder in den Fachpreise- und Publikumskategorien die preiswürdigsten Spiele. Die jeweils fünf besten Spiele pro Kategorie werden automatisch nominiert. Im zweiten Wahlgang ermitteln die Akademie-Mitglieder und das Publikum dann aus den fünf nominierten Spielen in jeder Kategorie den jeweiligen Gewinner. Insgesamt werden 2009 neun Publikumspreise, neun Fachpreise sowie vier Spezialpreise des Beirates der Akademie vergeben. Die Jury des Deutschen Entwicklerpreises wird dieses Jahr durch den Beirat der Akademie des Deutschen Entwicklerpreises ersetzt. Der Beirat der Akademie setzt sich aus erfahrenen Branchenveteranen der Deutschen Entwicklerszene, sowie Vertretern aus Presse und Industrie zusammen. Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird das Gremium neu gewählt.





News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal