Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo: Schärferes Vorgehen gegen Raubkopierer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo: Schärferes Vorgehen gegen Raubkopierer

01.09.2009, 11:16 Uhr

Wii Nintendo SpielekonsoleWii (Bild: Nintendo)Konsolenhersteller Nintendo will härter gegen gegen illegale Kopien von Spielen vorgehen. So soll in Europa der Brite Neil Boyd an der Spitze einer eigens eingerichteten "Task Force" die Verbreitung von Kopiermodulen für die mobilen Spielkonsolen DS und DSi sowie für modifizierte Wii-Konsolen eindämmen. Damit reagiert Nintendo auf die deutlichen Umsatzeinbußen in den beiden letzten Geschäftsquartalen. Viele Spiele-Publisher machen die Verbreitung des so genannten "R4"-Moduls für den Einbruch der Verkaufszahlen verantwortlich. Mit Hilfe des Modus lassen sich raubkopierte Spiele auf dem DS starten. Boyd warnte die Händler, die entsprechende Modle vertreiben, dass sie ihre Geschäftsbeziehungen zu Nintendo damit "nachhaltig schädigen" würden. Nintendo habe "mehr Augen und Ohren" auf der Straße als jemals zuvor.


News Mehr Präzision mit Wii Motion Plus
Mehr Informationen zur Nintendo Wii

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche



Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal