Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Actionspiel "Team Fortress": Valve will härter gegen Cheater vorgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Valve: Härteres Vorgehen gegen Cheater

04.09.2009, 11:42 Uhr

Team Fortress 2 ValveTeam Fortress 2 (Bild: Valve)Team Fortress 2-Cheater müssen ab sofort mit harschen Konsequenzen rechnen. Wie Valve in einem Blogbeitrag mitgeteilt hat, wird künftig jeder Gegenstand gelöscht, den ein Spieler durch Betrug erlangt hat. Während man die Extras üblicherweise durch ein Erreichen von Erfolgen im Spiel ergattern kann, umgehen das Cheater mit externen Programmen. Diese schalten die Erfolge frei, ohne dass Team Fortress 2 gespielt wurde. Das betrifft laut Valve rund 4,5 Prozent der Spieler. Entsprechend hart will man nun durchgreifen: Wer sich einen Extra-Gegenstand illegal zulegt, erhält zunächst eine Warnung, und das Item wird gelöscht. Wer danach weiter betrügt, muss mit einer kompletten Löschung des Inventars oder einer Account-Sperrung rechnen.



News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal