Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Aston statt Tuning

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aston statt Tuning

17.09.2009, 15:06 Uhr

Theoretisch lässt sich selbst ein Kleinwagen so umbauen, dass er in Sachen Leistung noch die Supersportwagen packt. Allerdings wäre so ein Auto eher überzüchtet, so etwas lässt sich kaum noch steuern. Zuviel Tuning ist manchmal gut fürs Ego, aber schlecht für die Karriere. Da kann es besser sein, das Geld in einen ausgewachsenen Sportwagen wie diesen Aston Martin zu investieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal