Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Activision ruft "Wolfenstein" zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Activision ruft "Wolfenstein" zurück

23.09.2009, 13:03 Uhr

Wolfenstein (Bild: Id Software)Wolfenstein (Bild: Id Software)Obwohl der neueste Teil der Wolfenstein-Serie in einer stark entschärften Version die USK-Einstufung „keine Jugendfreigabe“ erhalten hat, ruft der Publisher Activision das Spiel mit sofortiger Wirkung aus dem Handel zurück. Denn im Nachhinein ist dem Publisher aufgefallen, dass im Spiel eine Retuschierung übersehen wurde. Ein offizielles Statement darüber, worum es sich genau handelt, fehlt noch. Wie die Webseite „Schnittberichte“ jedoch schreibt, hat man im Krankenhaus-Level des Spiels offensichtlich ein Hakenkreuz nicht retuschiert. Damit enthält das Spiel verfassungsfeindliche Symbole, was eine Indizierung und Beschlagnahmung rechtfertigen würde. Dem will Activision nun offensichtlich zuvorkommen und Wolfenstein nachbessern.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche



Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal