Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

DJ Hero: Musikspiel für Xbox 360, PS3, PS2 und Wii

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview DJ Hero | Musikspiel | Xbox 360, PS3, PS2, Wii  

Heiße Girls und schnelle Beats

23.09.2009, 15:29 Uhr | Richard Löwenstein / vb

 DJ Hero: Musikspiel für Xbox 360, PS3, PS2 und Wii. DJ Hero (Bild: Activision)

Einmal der Top-DJ sein, stampfende Beats auflegen, pumpende Bässe abfeuern und die Menschenmenge in Ekstase versetzen. Das jüngste Game aus dem Hause Activision will den Spielern auf Xbox 360, PS3, PS2 und Wii genau das beibringen - nämlich das Handwerk des Drehens am Plattenteller. Dazu hat sich der englische Spiel-Entwickler Freestyle Games mit einigen angesagten DJ-Helden der internationalen Club-Szene zusammengetan, um DJ Hero mit Know-how und amtlicher Mucke auszurüsten. DJ Shadow, Grandmaster Flash, DJ AM und Daft Punk stehen Pate und mischen aus 100 lizenzierten Dance-Hits über achtzig Tracks für dieses Projekt.

In der Track-Zusammenstellung sind Stücke von den Black Eyed Peas, Benni Benassi, Jay Z, Beastie Boys, Eric Prydz oder Gwen Stefani. Am Ende kommen hoffentlich bisher ungehörte Partykracher heraus, die auf jedem Dancefloor funktionieren. Der Hingucker ist natürlich der Turntable-Controller. Trotz niedrigen Gewichts und viel Kunststoff steht er stabil, kann auch mal was einstecken und macht einen soliden Eindruck.

Schräge Sounds

Grundsätzlich laufen immer zwei Musikstücke parallel. Die Aufgabe: Beide Stücke möglichst effektvoll mischen. Auf dem frei drehbaren Plastik-Plattenteller befinden sich dafür drei Tasten. Die linke aktiviert die erste Tonspur, die rechte die zweite, die mittlere Taste feuert Samples in die Menge, also Hits, Stabs und Shouts. Welche Taste wann wie lange angetippt werden soll, also welche Tonspur zugemischt oder ausgeblendet werden soll, das geben zoomende und leuchtende Symbole auf dem Bildschirm vor. Auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad genügt es bereits, die Tasten zum richtigen Zeitpunkt zu tippen. Später wird es komplexer. Dann kommt der Crossfader des Controllers zum Einsatz, ein horizontal ausgelegter Schieberegler. Der Funktioniert dank Einrastfunktion ausgezeichnet, verlangt aber Fingerspitzengefühl. Zudem kann man mit dem einzigen Drehknopf des Controllers einen hörenswerten Filter-Effekt zuschalten. Der verbiegt und verdreht den Sound herrlich schräg.

Partytime

Solange man Abschnitte des Sets fehlerfrei zusammendreht, steigt der so genannte "Euphorie-Pegel". Drückt man nun den gleichnamigen Knopf auf dem Controller, zünden knallige Effekte und verzerren das Bild. Als besonderes Schmankerl muss man sich bei aktivierter Euphorie-Power nicht mehr um den Crossfader kümmern. Der wechselt dann für kurze Zeit automatisch zwischen den Eingangssignalen. Außerdem kann man sich durch das Meistern ganzer Abschnitte eine Zurückspul-Funktion freispielen. Um sie auszulösen, muss der Plattenteller einmal um komplette 360 Grad gedreht werden. Dann lassen sich die letzten Beats wiederholen. Anfänger können sich so noch einmal an verpatzten Übergängen versuchen. Fortgeschrittene nutzen die Gelegenheit, um die Punktzahl weiter in die Höhe zu treiben. Die ist bei DJ Hero übrigens der einzige Ansporn. Denn anders als bei Guitar Hero wird hier nicht gemessen, wie das Publikum auf die Vorstellung reagiert - folgerichtig kann man auch nicht aus dem Club geworfen werden. Macht aber nichts, denn die Highscore-Jagd funktioniert als Langzeit-Motivation gut genug.

Fazit

Die Show von DJ Hero macht bisher einen guten Eindruck. Die Moves der Platten-Jockeys sind per Motion-Capturing toll eingefangen, Go-Go-Girls und -Tänzer lassen zu schillernder Club-Atmosphäre mit spektakulärer Light-Show die Hüften kreisen. Dazu ein toll gemachter Club-Look. Wer sich schon mit Guitar Hero amüsiert hat, bekommt hier ein ganz neues Betätigungsfeld.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal