Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

OnLive

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

OnLive

13.10.2009, 16:51 Uhr | t-online.de

Etwas konkreter sind die Pläne hingegen beim Spieledienst OnLive der Firma Rearden Labs. Wahlweise am Mac oder PC werden die Spiele im Browser-Fenster dargestellt, als Hardware reicht ein Mittelklasse-Gerät. Nur die Datenleitung sollte flott sein: Laut Hersteller gibt es ab einer 1,5 Mbit-Leitung, also in etwa DSL 1500, eine Grafik-Qualität auf Wii-Qualität, während es für HD-Auflösungen schon vier bis fünf MBit sein müssen. Das entspricht in etwa einer DSL 5000-Verbindung. Wer weder PC noch Mac besitzt, kann mit der so genannten "OnLive-Microkonsole" einsteigen. Dabei handelt es sich um einen kleinen Online-Adapter mit Controller, der direkt an einen Fernseher angeschlossen ist. Auch hier sind die Gebühren aber noch ein großes Geheimnis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017