Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spielsucht: 34.000 deutsche Jugendliche computerspielsüchtig?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

34.000 Jugendliche computerspielsüchtig?

26.10.2009, 16:54 Uhr | dpa / vb

World of Warcraft (Bild: Blizzard)
34.000 Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren sollen in Deutschland computerspielsüchtig sein. So lautet das Fazit einer Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), nach der vor allem Jungen abhängig sind. 140 Minuten spielen Jugendliche im Durchschnitt täglich am Computer. Sich mit virtuellen Mitstreitern messen, Abenteuer erleben, stark sein, gut aussehen - darum geht es beim Spielen am PC laut dem Hannoveraner Kriminologen Professor Christian Pfeiffer, der das KFN leitet.

"Ein Computerspiel bringt Jungs in eine Männerrolle, in der sie nicht mehr ohnmächtig sind", erklärt er die Faszination, die der Zeitvertreib vor allem auf Jungen ausübt.

Weniger Abiturienten wegen "WoW"?

Dass sie viel mehr Zeit mit Computerspielen und Fernsehen verbringen als Mädchen, sei ein Grund für den extremen Leistungsabfall von Buben in der Schule. 1990 hätten noch gleich viele Jungen und Mädchen Abitur gemacht, 2007 waren es nur noch 43 Prozent Jungen und 57 Prozent Mädchen. "Es muss der Medienkonsum sein, der den Unterschied macht", sagt Pfeiffer. Eine Behauptung, die fragwürdig, weil sehr einseitig ist. Denn andere gesellschaftliche Faktoren als Gründe für den Leistungsabfall berücksichtigt die Kritik Pfeiffers nicht. Stattdessen werden Multiplayer-Onlinespiele ins Visier genommen. World of Warcraft bezeichnet Pfeffer beispielsweise als "den größten Leistungskiller, der je auf den Markt gekommen ist."

Leidenschaft gegen Computerspiele

Gefährdet seien vor allem Jugendliche, die ein Anerkennungsdefizit in anderen Bereichen haben, so Pfeiffer. "Streit mit den Eltern, Schwierigkeiten in der Schule - es kann nur eine vorübergehende Krise sein, aber man ist schnell mit einem Bein in der Spielsucht", sagt Pfeiffer, der für Jugendliche Angebote will, die attraktiver sind als virtuelle Welten. "In ihnen muss wieder die Lust am Leben geweckt werden. Wenn sie Hobbys entwickeln und Leidenschaft entfalten, üben Computerspiele keinen so großen Reiz mehr aus", sagt Pfeiffer. Zusammen mit dem "Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband" (BLLV) fordert er die Eltern dazu auf, das Spielverhalten ihrer Kinder zu beobachten, gemeinsame Regeln zur Spielzeit und -dauer festzulegen - und vor allem keine Bildschirmgeräte in die Kinderzimmer zu stellen.

Hang zu einfachen Erklärungen

Christian Pfeiffer ist in Spieler-Kreisen kein Unbekannter. Mit seinen Äußerungen zum Thema "Killerspiele" hat der Kriminologe schon des Öfteren für heftige Kontroversen gesorgt. Die aktuelle Studie zieht - vergleichbar mit früheren Publikationen des Kriminologischen Institutes - erneut ein einseitiges Fazit: Computerspiele sind für den Leistungsabfall von männlichen Schülern verantwortlich. Dass es hierfür auch andere Gründe geben könnte, wird in den Studien des KFN nicht in Betracht gezogen - eine Herangehensweise, die andere Forscher schon mehrfach kritisiert haben.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal