Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spiele-Branche: Die zehn schlechtesten Spiele aller Zeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rohrkrepierer-Games  

Zu schlecht für diese Welt

18.11.2009, 14:09 Uhr | Medienagentur plassma / tz, t-online.de

Spiele-Branche: Die zehn schlechtesten Spiele aller Zeiten. Die zehn schlechtesten Games (Bild: t-online.de)

Spiele sollen eigentlich Spaß machen. Aber was, wenn die Grafik lediglich aus Pixelklumpen besteht? Das System ständig abstürzt? Die Hintergrundgeschichte keinen Sinn ergibt? Ganz klar: Dann geht der Spielspaß schnell den Bach runter. Solche Titel sind heiße Kandidaten für die “Schlechtesten Spiele aller Zeiten“.

Teure Lizenzen

Bis heute hat sich das Vorurteil “Spiele zu Kinofilmen sind stets lieblos zusammen geschustert und nur auf Kommerz ausgerichtet“ gehalten. Dabei zeigen Top-Titel wie Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena  oder Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde, dass Filmumsetzungen durchaus ihren Reiz haben können. Allerdings reicht die Geschichte der schlechten Versoftungen bis zu den Anfängen der Videospiel-Geschichte zurück: E.T. - The Extra-Terrestrial für den Atari 2600 gilt seit seinem Erscheinen im Jahr 1982 als eines der schlechtesten Spiele aller Zeiten. Das Geschicklichkeitsspiel wurde in nur sechs Wochen produziert und wies schon für damalige Verhältnisse viele technische Schwächen auf. Von dem Spiel wurden innerhalb von kürzester Zeit 300.000 Kopien angefertigt, davon landeten allerdings die meisten auf einer Mülldeponie in New Mexiko. Schlechte Film- und Comic-Umsetzungen ziehen sich durch die Gaming-Historie wie ein roter Faden: Water World, V.I.P., Superman 64 oder Drei Engel für Charlie wurden in vielen Internetforen in die Liste der schlechtesten Spiele aller Zeiten gewählt.

Große Namen

Doch selbst bekannte Größen sind vor Flops und schwachen Kritiken nicht geschützt. Abenteuer-Heldin Lara Croft erlebte 2003 ihr persönliches Waterloo: Tomb Raider: Angel of Darkness kam unfertig auf den Markt. Programmfehler, Systemabstürze und Steuerungsmängel machten jeglichen Spielspaß zunichte. Nintendos Vorzeige-AdventureZelda hatte es 1993 in Wand of Gamelon für den Komnsolen-Exoten CD-i von Philips schwer. Die Kritiker beschwerten sich lautstark über die furchtbare Grafik und einen klischeehaften Plot. The Legend of Zelda: Wand of Gamelon zählt deshalb zu den dunklen Kapiteln der ansonsten großartigen Zelda-Reihe. Und auch Segas Maskottchen Sonic floppte 2006 mit Sonic the Hedgehog für Xbox 360 und Playstation 3. Hier beklagten sich die Spieler über ein unfertiges Produkt mit einer verrückten Hintergrundgeschichte.

Fazit

Die Zeiten der ganz großen Spieleflops scheinen inzwischen vorbei zu sein. In den Anfängen der Spieleindustrie waren die Qualitätskontrollen der Entwickler noch nicht so scharf wie die heutigen Standards. Ausreißer wie Tomb Raider: Angel of Darkness können sich die wenigsten Entwickler in Zeiten der Wirtschaftskrise leisten. Bevor man also heute ein unfertiges oder gar schlechtes Spiel auf den Markt wirft, wird die Entwicklung zumeist vorzeitig eingestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal