Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo: DS-Nachfolger mit Bewegungs-Steuerung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DS-Nachfolger mit Bewegungs-Steuerung

06.01.2010, 12:21 Uhr

Spiele-Handheld Nintendo DSi LL (Bild: Nintendo)

Nintendo-Chef Satoru Iwata hat in einem Interview mit der Zeitung "Asahi Shimbun" seine Vorstellungen zum Nachfolger des DS-Handhelds verraten. Demnach soll das Gerät nicht nur sehr detaillierte Grafiken ermöglichen, sondern auch mit einer Bewegungs-Steuerung aufwarten. Nintendo hat selbige mit der Einführung der Wii zu einem der großen Trends in der Spielebranche gemacht.

Keine Smartphone-Konkurrenz

Noch ist der Nachfolger nicht offiziell angekündigt. Wie Iwata angab, wird der Handheld jedoch die Bewegungen des Spielers aufnehmen und auswerten können. Zum Alleskönner soll das Gerät jedoch nicht hochgerüstet werden: Handy- und Smartphone-Funktionen seien nicht geplant, sagte Iwata. Stattdessen setzt man darauf, dass Netzwerk an Hotspots auszubauen - zunächst allerdings nur in Japan. Derzeit ist in Nintendos Heimatmarkt bereits eine überarbeitete Version des DSi erhältlich. Der DSi XL benannte Handheld bietet größere Bildschirme und soll in Europa noch im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen.



Aktuelle Verkaufszahlen

Nintendo kann nach eigenen Angaben das Projekt des DS-Nachfolgers von einer "stabilen Basis" aus angehen: Zum Stichtag 31. Dezember 2009 hat man in Europa über 40 Millionen DS und mehr als 20 Millionen Wii verkauft.


News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal