Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest: Vancouver 2010 versus RTL Wintersports 2010

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Vancouver 2010 versus RTL Wintersports 2010 | Sport | Xbox 360, PS3, Wii  

Goldjagd in Eis und Schnee

25.01.2010, 11:07 Uhr | Medienagentur plassma / jr

Spieletest: Vancouver 2010 versus RTL Wintersports 2010 . RTL Winter Sports 2010 vs. Vancouver 2010 Sportsimulations-Vergleich

RTL Winter Sports 2010 vs. Vancouver 2010 (Bild: Playtainment, Sega / Montage: t-online.de)

Am 12. Februar wird im kanadischen Vancouver das Olympische Feuer entzündet. Zum größten Wintersportereignis der Welt nehmen auch Spieler gerne das Gamepad in die Hand. Bob fahren, Skispringen oder Eisschnelllauf machen auch auf den Spielkonsolen mächtig Spaß. Zumal Konkurrenz das Geschäft belebt: Gleich zwei Spiele nehmen sich des virtuellen Wintersports an. Doch welches ist besser? Das offizielle "Vancouver 2010" von Sega für PC, Xbox 360, PS3 und Wii oder der Außenseiter "RTL Winter Sports 2010 - The Great Tournament" des Hamburger Entwicklers 49 Games, der nur auf den genannten Konsolen antritt?

Spielerisch ähnlich gestrickt

Mit dem realen Olympia-Angebot (15 Disziplinen, 86 Wettbewerbe) können beide Spiele nicht mithalten: Vancouver 2010 umfasst 14 Disziplinen (unter anderem Rieseslalom, Snowboard-Cross, Abfahrt und Bob) , RTL Winter Sports konzentriert sich auf lediglich acht verschiedene Wettbewerbe. Allerdings spielen sich viele Events bei dem dem mit IOC-Segen auf den Markt gebrachten Spiel gleich, während sich die Disziplinen bei dem RTL-Ableger deutlicher voneinander unterscheiden. Positiv heraus stechen vor allem das Skispringen von Vancouver 2010 und Biathlon bei Winter Sports 2010. Diese Sportarten wurden vor einigen Jahren noch mit eigenständigen Titeln bedacht. In Sachen Steuerung gehen beide Spiele ähnliche Wege. Mal müssen die Sticks gerüttelt, dann die Knöpfe im Rhythmus gedrückt werden: Die Programme orientieren sich am Genre-Standard und fahren damit goldrichtig.

Medaillenhatz mit Stil

Die Unterschiede der Spiele liegen im Detail. Winter Sports 2010 baut etwa einige Arcade-Elemente in den Spielablauf ein. So sorgt zum Beispiel ein Adrenalin-Schub in den Disziplinen für eine Art Energie-Boost. Rempler gegen die Konkurrenz sind in einigen Wettbewerben ebenfalls erlaubt. Vancouver 2010 gibt sich dagegen eher schlicht und konzentriert sich auf die Sport-Events selbst. Hier ist vor allem der Modus “Olympische Spiele“ recht unterhaltsam, in dem man gegen fiktive Konkurrenten in ausgewählten Disziplinen antritt. Die Karrieremodus-Variante von Winter Sports 2010 ist deutlich umfangreicher: Hier kann man den eigenen Sportler aufwerten, die Konkurrenzsituation zu gegnerischen Teams wird in Zwischensequenzen dargestellt. Beide Spiele bieten zudem einen Herausforderungsmodus mit einer breiten Vielzahl an Aufgaben von "Zerstöre den Schneemann" bis "Tempo ist alles".

Fazit

Knappes Rennen: Beide Sportsimulationen unterscheiden sich nur im Detail voneinander. Für Einzelspieler ist sicherlich der Karrieremodus von RTL Winter Sports 2010 - The Great Tournament interessanter. Vancouver 2010 wirkt trotz 14 Disziplinen und Herausforderungsmodus ein wenig bieder. Hier kommt erst im Mehrspielerbetrieb mit bis zu vier Freunden - online oder an einem Bildschirm - Freude auf. Einen Multiplayer-Modus bietet Winter Sports 2010 allerdings auch, weshalb das Spiel die Nase leicht vorne hat.

Infos zu den Spielen

  • Titel: RTL Winter Sports 2010
  • Genre: Sport
  • Publisher: Playtainment
  • Hersteller: 49 Games
  • Release: Im Handel
  • Preis: Zirka 45 Euro (Wii), zirka 55 Euro (PS3, Xbox 360)
  • System: Wii, Xbox 360, PS3
  • USK-Freigabe: Ohne Altersbeschränkung
  • Wertung: Befriedigend

  • Titel: Vancouver 2010
  • Genre: Sport
  • Publisher: Sega
  • Hersteller: Eurocom Entertainment
  • Release: Im Handel
  • Preis: Zirka 45 Euro (PC, PS3), zirka 50 Euro (Xbox 360)
  • System: Windows-PC, Xbox 360, PS3
  • USK-Freigabe: Ohne Altersbeschränkung
  • Wertung: Ausreichend

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal