Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo DSi XL Mobile Spielekonsole wird zum E-Book-Reader

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Nintendo DSi XL" wird zum E-Book-Reader

27.01.2010, 15:38 Uhr | tz

Spiele-Handheld Nintendo DSi LL (Bild: Nintendo)

Nintendo rüstet seinen hierzulande für den 5. März angekündigten Spiele-Handheld DSi XL zum E-Book-Reader auf. In Zusammenarbeit mit dem dtv-Verlag hat man ein Literatur-Datenträgermodul zusammengestellt, das 106 deutschsprachige Klassiker umfasst. Weitere elf Bücher sollen sich online nachladen lassen.

Unter den vertretenen Werken - allesamt gemeinfrei und daher ohne Lizenzkosten zu verwenden - befinden sich unter anderem Lessings Nathan der Weise, Goethes Faust, Der Geisterseher von Schiller, Theodor Fontanes Effi Briest, Kurt Tucholskys Schloss Gripsholm sowie Theodor Storms Schimmelreiter. Dazu kommen noch Werke von Kafka, Ludwig Thoma und die Märchensammlung der Brüder Grimm. Insgesamt sind 40 verschiedene Autoren vertreten. Einführungstexte zu den Werken und Autoren sowie eine thematische Suchfunktion sollen den Lesern den Einstieg erleichtern. Umblättern kann man mit dem Steuerkreuz sowie durch Wischbewegungen mit dem "Stylus"-Bedienstift. Das Setzen von Lesezeichen ist allerdings arg eingeschränkt: Nach angaben von Nintendo lassen sich pro Buch lediglich drei Stück setzen.

Größere Monitore

Im Unterschied zum bislang erhältlichen DSi besitzt der DSi XL mit 4,2 Zoll Bildschirmdiagonale fast doppelt so große Displays und soll in den Farben bordeauxrot und dunkelbraun auf den Markt kommen. Ansonsten ist der Nintendo DSi XL in punkto Hardware mit seinem kleineren Schwestermodell DSi identisch. Angaben zum Preis hat Nintendo bisher noch nicht gemacht.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche




Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal