Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo fasst wieder tritt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo fasst wieder Tritt

28.01.2010, 12:11 Uhr | dpa / vb,jr

Wii (Bild: Nintendo)

Nach dem Einbruch im ersten halben Jahr des laufenden Geschäftsjahres hat sich Nintendo im traditionell starken Weihnachtsquartal wieder berappelt und mehr Wii- beziehungsweise DSi-Konsolen verkauft. Verantwortlich dafür waren neben der Preissenkung der Wii-Spielekonsole zugkräftige Softwaretitel wie Wii Fit Plus und New Super Mario Bros. Wii. Allerdings konnte das japanische Unternehmen den Verlust zu Beginn des Jahres nicht ganz kompensieren. Der operative Gewinn ging von umgerechnet rund 1,68 Milliarden im gleichen Zeitraum des Vorjahres auf aktuell 1,52 Milliarden Euro zurück.

Standbein "Mobile Gaming"

Insgesamt verkaufte Nintendo in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 23,35 Millionen DS-Handhelds. Mit eingerechnet sind dabei zirka 70.000 Stück des neuen DSi XL, der in Japan bereits zum Weihnachtsgeschäft eingeführt wurde und in Deutschland ab März 2010 auf den Markt kommen soll. Im gleichen Vorjahreszeitraum konnte man knapp 2,3 Millionen mobile Spielekonsolen mehr verkaufen. Bei einer Basis von weltweit mehr als 125 Millionen verkauften DS-Geräten ist der Spiele-Handheld aber ganz klar Nintendos wichtigste "Cash-Cow". Auch bei der "großen" Wii-Spielekonsole verzeichnete Nintendo einen leichten Absatzrückgang: Konnte man im Vorjahr noch 20,52 Millionen Geräte an den Mann bringen, lag die Zahl im aktuellen Geschäftsjahr bei 17,05 Millionen. Allerdings drehte der Absatz seit der Weihnachts-Preissenkung 2009 wieder deutlich ins Plus. Insgesamt hat Nintendo eigenen Angaben zufolge von der Wii bisher 67,45 Millionen Stück verkauft.



News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche


Spiele-Quiz Sind Sie ein Spiele-Kenner?
Spiele-Bilder Screenshots aus den Top-Spielen
Cheats & Tricks So lösen Sie jedes Spiel

#



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Prüfung durch die Redaktion freigegeben. In den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende erfolgt deshalb keine Freischaltung. Ihr Kommentar ist aber nicht verloren, sondern wird sobald wie möglich freigegeben. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal