Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation Network: Sony plant Bezahlzugang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Playstation Network: Bezahlzugang kommt

27.05.2010, 16:00 Uhr | as / jr

Playstation Network: Sony plant Bezahlzugang. Playstation PS3 Slim Sony Spielkonsole  (Quelle: Sony)

Playstation PS3 Slim (Quelle: Sony)

Andrew House, Europa-Chef von Sony Computer Entertainment (SCE), hat persönlich Fragen von Spielern beantwortet, die im offiziellen Playstation-Forum gestellt wurden. Dabei hat House durchblicken lassen, dass man an einem Bezahlzugang zum Online-Dienst Playstation-Network (PSN) arbeitet. Kein Geringerer als Sony-Chef Kazuo Hirai sei daran interessiert, ein Abo-Modell einzuführen. Details will Sony in Kürze bekannt geben - eine wahrscheinlicher Termin ist die Spielemesse E3, die Mitte Juni stattfindet.

Extras als Abo-Köder

Doch warum sollten die Nutzer plötzlich für etwas bezahlen, das bisher kostenlos war? Schließlich ist das Playstation Network im Gegensatz zu Microsofts Online-Dienst Xbox Live (wo man für die Gold-Mitgliedschaft und dadurch mögliche Online-Partien gegen Freunde zahlen muß) bisher in vollem Umfang kostenfrei. Natürlich machen sich die Sony-Bosse auch die Gedanken. Mögliche Extras für kostenpflichtige PSN-Accounts sind bereits durchgesickert. Nachgedacht wird zum Beispiel über einen vorab möglichen Zugriff auf neue Downloads für PS3 und PSP, das kostenlose Probespielen von Top-Titeln und einen spieleunabhängigen Voice-Chat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal