Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Computerspiele sollen Jugendliche in Bibliotheken locken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Computerspiele sollen Jugendliche in Bibliotheken locken

30.03.2010, 11:54 Uhr

Computerspiele sollen Jugendliche in Bibliotheken locken. Spiele in Bibliotheken (Bild: Nintendo / Montage: t-online)

Das heutige Medienüberangebot macht es nicht gerade leichter, junge Leute für einen Abstecher in die Bibliothek zu begeistern. Häufig ziehen diese ein Rollenspiel-Epos wie Final Fantasy 13 den fantastischen Welten vor, die in Buchform die Regalreihen ausfüllen. Da macht sich nicht nur unter Bibliothekaren die Sorge breit, die kognitive Eigenleistung der heutigen Jugend könnte sich auf das Drücken einiger Knöpfe beschränken. Die öffentlichen Bibliotheken Torontos wollen dem jetzt entgegenwirken - mit Computerspielen.

Für 300.000 kanadische Dollar soll ein Bestand an Games angeschafft werden, dem die junge Kundschaft nicht widerstehen kann. Das Kalkül: Hat man die Spielefans erstmal im Haus, lassen sie sich vielleicht zu Leseratten umerziehen. "Sobald wir sie hineingelockt haben, und da können Sie sich verdammt noch mal sicher sein, werden unsere Bibliothekare hart daran arbeiten, ihnen auch alles andere vorzustellen, was die Bibliothek zu bieten hat“, sagte ein Stadtratsmitglied. Ob der Plan aufgeht, ist natürlich noch nicht absehbar. Ein positiver Nebeneffekt dürfte sich allerdings auf jeden Fall einstellen: Auch einige der Eltern, die ihre Schützlinge zu den neuen Spieleregalen begleiten, dürften zum ersten Mal seit langer Zeit eine Bibliothek von Innen sehen.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal