Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Eye-Tracking-Hardware: Games mit den Augen steuern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Games mit den Augen steuern

30.03.2010, 16:34 Uhr

Eye-Tracking-Hardware: Games mit den Augen steuern. Der Prototyp eines Eye-Tracker-Systems (Bild: Faisal Lab, Imperial Collage London)

Britischen Studenten der Neurotechnologie ist es gelungen, eine preisgünstige Hardware zu entwickeln, mit der Games und PC-Systeme mit den Augen gesteuert werden können. So genannte Eye-Tracking-Hardware ist bislang noch sehr teuer. Auf dieses Hilfsmittel angewiesene körperlich behinderte Menschen müssen daher für eine adäquate PC-Bedienung tief in die Tasche greifen.

Kosten: Weniger als 30 Euro

Die Studenten des Imperial College London haben einen Prototypen gebaut, der lediglich aus einer Webcam, die an einem Brillengestell montiert ist, besteht. Mit Hilfe dieser Kamera und einer speziellen Software werden die Blickbewegungen aufgezeichnet und auf den Bildschirm übertragen. Damit konnten die Erfinder unter anderem den Spieleklassiker Pong steuern. Wie der Leiter des Teams erklärt, hofft man, die Technik online zugänglich zu machen, damit jeder Interessierte damit je nach Bedarf ernsthafte Anwendungen oder Spiele zur Entspannung entwickeln kann. Derzeit arbeitet die Forschergruppe am Feintuning von Hard- und Software. Bislang betragen die Gesamtkosten von Webcam und Brille rund 30 Euro. Verglichen mit bislang erhältlichen Eye-Tracking-Systemen, die mit mehreren zehntausend Euro zu Buche schlagen, ein echtes Schnäppchen.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video



Anzeige
shopping-portal