Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Wettskandal erschüttert E-Sport-Szene

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wettskandal erschüttert E-Sport-Szene

14.04.2010, 13:41 Uhr | as

Wettskandal erschüttert E-Sport-Szene. E-Sport-Wettkampf in Südkorea (Bild: dpa)

In Südkorea ist E-Sport so populär, dass viele Turniere live im Fernsehen zu sehen sind und die besten Spieler wie Popstars verehrt werden. In unseren Breitengraden erreicht nur der Fußballsport einen ähnlichen Bekanntheitsgrad, wie ihn die Computerspiel-Wettkämpfe in Südostasien haben. Eine weitere Gemeinsamkeit: Die Aussicht auf hohe Gewinne sorgte bei beiden Sportarten für organisierten Wettbetrug.

Champion unter Verdacht

Die Wettbewerbe rund um das Strategiespiel Starcraft gelten als die Königsdisziplin im südkoreanischen E-Sport und sorgen damit auch in den Wettbüros für die meisten Umsätze. Die Betrugsfälle bei Starcraft-Wettkämpfen laufen nach klassischem Muster ab: Spieler verlieren Partien absichtlich, um anschließend an illegalen Wett-Erlösen zu partizipieren. Darüber hinaus sollen teaminterne Taktikpläne an Konkurrenten verkauft worden sein. In südkoreanischen Medien sorgt vor allem der Vorwurf für Aufsehen, dass selbst der als "Savior" bekannte Starcraft-Champion Ma Jae Yoon in den Skandal verwickelt sein soll. Den Veranstaltern der E-Sport-Turniere sind diese Machenschaften angeblich schon länger bekannt. Allerdings wurde nichts unternommen, bis kürzlich ein Insider in einschlägigen Spieleforen die Machenschaften ans Licht brachte.

News Aktuelle Nachrichten aus der Spiele-Branche

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal