Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Preview Fallout: New Vegas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Fallout: New Vegas | Action-Rollenspiel | PC, PS3, Xbox 360  

Mutanten-Hatz in der Stadt der Sünde

15.04.2010, 09:21 Uhr | vb, t-online.de

Preview Fallout: New Vegas. Fallout New Vegas von Obsidian Entertainment für PC, Xbox 360 und PS3

Fallout: New Vegas (Bild: Obsidian Entertainment)

Präsentationsraum und Spielwelt könnten unterschiedlicher nicht sein: Denn während in einem viel zu kalten Raum "Fallout: New Vegas" auf Gamescom-Testspieler wartet, herrschen in der Umgebung der Stadt der Sünde höllische Temperaturen. Davon bekommen wir zu Beginn des für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinenden Rollenspiels allerdings wenig mit, denn zunächst heben wir das eigene Grab aus. Willkommen in der Postapokalypse!

Bis in die Haarspitzen

Wie es kommt, das wir auf dem Friedhof landen sollen? Wir wissen es nicht. Alles, was noch zu vernehmen ist, ist ein lauter Knall, dann geht das Licht aus. Wenig später weckt eine Stimme den Helden. Ein Arzt hat den Todgeweihten gefunden und zusammengeflickt. Nun hat er einige Fragen zur Person - damit beginnt der bekannte Figuren-Editor, bei dem von Haarfarbe bis Spezialfähigkeiten alles festgelegt wird. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen ist das auch beim neuesten "Fallout"-Spross unterhaltsam ins Spiel eingebaut statt als graue Tabellen-Klickerei an den Anfang geklatscht.

Mehr als ein Add-on?

Ist der Held erst mal zusammengestellt, geht’s nach draußen. Binnen weniger Minuten finden wir uns sowohl mit der Welt als auch der Steuerung zurecht. Denn beide ähneln dem Vorgänger "Fallout 3" nicht nur, sondern scheinen geradezu daraus entnommen. Macht das "New Vegas" mehr zu einem Add-on als einem eigenständigen Titel? Nicht ganz, denn in Sachen Steuerung hat man mit dem "Companion Wheel" immerhin kleinere Neuerungen zu verbuchen. Auf dem Rad sind diverse Aktionen auswählbar, die danach direkt von den Party-Mitgliedern umgesetzt werden. Und in den "Mojave Express"-Kisten kann man Items verstauen und aus jeder andren Box wieder hervorkramen - sehr praktisch!

Schlagkräftiger Verbund

Eine weitere Neuerung: Die Banden im Spiel. Diese haben die Gegenden unter sich aufgeteilt, der Spieler kann sich einer davon anschließen. Das bringt gleichermaßen Vorteile wie auch Nachteile mit sich - etwa Zugang zu besseren Waffen oder Gegenständen. Es gilt also abzuwägen, wem man sich anschließt. Schön: Ist man erst mal dabei, kann man in den Rängen aufsteigen. Das sowie ein neuer Schwierigkeitsmodus dürfte den Veteranen der Serie gefallen. Die übrigens auch den bekannt hohen Gewaltanteil wiederfinden. Nicht jedoch in Deutschland, denn bereits bekannt ist, wird man das Spiel kürzen, um eine Veröffentlichung sicherzustellen.

Was wir mögen

Die Spielwelt ist groß, die Möglichkeiten zahlreich und die Einsamkeit beim Durchqueren der Wüste mit jedem digitalen Windhauch spürbar. Fallout: New Vegas wird ein Rollenspiel-Erlebnis für erwachsene Gamer, die gerne tage- und nächtelang vor dem Bildschirm sitzen. Denn serientypisch gilt: Für dieses Game braucht man Zeit. Viele Spielstunden Zeit.

Was wir nicht mögen

Fallout: New Vegas wird vom Entwickler-Team der älteren "Fallouts" umgesetzt. Bislang macht sich das jedoch nicht wirklich bemerkbar. Stattdessen hat der Titel mehr das Flair einer Erweiterung als eines eigenständigen Spiels. Zudem erhalten PC-Zocker eine deutlich bessere Grafik, während bei den Konsolen-Varianten das schon aus Fallout 3 bekannte "Flimmern" nervt.

Fazit

In der Endzeit wenig Neues - so lässt sich Fallout: New Vegas bislang leider recht trefflich beschreiben. Das mögen Rollenspiel-Fans aufgrund des gelungenen Vorgängers, dessen spielerisch hohes Niveau auch der jüngste Spross hält, noch einmal durchgehen lassen. Für das nächste "Fallout" sind jedoch definitiv Neuerungen nötig, will man nicht als "Fifa" der Rollenspiele in die Games-Geschichte eingehen.

Infos zum Spiel

  • Titel: Fallout: New Vegas
  • Genre: Action-Rollenspiel
  • Publisher: Namco-Bandai
  • Hersteller: Obsidian Entertainment
  • Release: 22. Oktober 2010
  • Preis: Noch nicht bekannt
  • System: PC, PS3, Xbox 360
  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
  • Einschätzung: Gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal