Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Das Schwarze Auge - Demonicon": Rollenspiel für PC und Xbox 360

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Das Schwarze Auge: Demonicon | Rollenspiel | PC, Xbox 360  

Fantasie ohne Grenzen

26.04.2010, 15:24 Uhr | Medienagentur plassma / jr

"Das Schwarze Auge - Demonicon": Rollenspiel für PC und Xbox 360. Das Schwarze Auge: Demonicon (Bild: Silver Style Entertainment) (Quelle: Kalypso Media)

Das Schwarze Auge: Demonicon (Quelle: Kalypso Media)

Da hat sich das deutsche Entwicklerstudio Silver Style ganz schön was vorgenommen: Das Team aus Berlin produziert mit Demonicon für Xbox 360 und PC ein Rollenspiel der alten Schule, basierend auf dem umfangreichen Das Schwarze Auge (DSA)-Fantasy-Regelwerk . Dessen höchst komplexe Gedankenwelt soll nun in ein gut zugängliches, spannendes Game voller Magie, Fantasie, Drachen und Elfen gepackt werden. Kann das gut gehen? Um das zu klären, haben wir uns mit den Machern auf ein erfrischendes Knat-Bier getroffen und nachgefragt: Was kommt Anfang 2011 auf uns zu, wenn sich in Demonicon das Tor zur fantasievollen Welt von Aventurien öffnet?

Abenteuerlich

Sieht man einmal ab von der schieren Größe der Welt hinter Demonicon, sieht der äußere Rahmen schwer nach Fantasy-Rollenspiel-Standard aus: Der Spieler bastelt sich zu Anfang einen Helden, wählt Aussehen, Geschlecht, Rasse und Fähigkeiten und stürzt sich mit seinem Alter-Ego ins Getümmel. Die Umstände sind - wie es sich gehört - einigermaßen mysteriös: Böse Zungen bei Hofe munkeln, dass der Ziehvater des Helden dessen Geliebte Calandra getötet hat. Um den Mord aufzuklären, reist der Spieler fortan mit der Halb-Elfe Rynn aus dem grünen Perricum am Perlenmeer in die düsteren "Schwarzen Lande", wo Dämonen angebetet werden und allerlei angriffslustige Feinde vom Schlage Troll oder Goblin herumlungern. Schließlich wird klar, dass eine geheimnisvolle Macht Aventurien in seinen Grundfesten erschüttert. Wer oder was genau dahinter steckt, das gilt es im Laufe des Spiels herauszufinden. Klingt erstmal stereotyp, bietet aber angesichts der angedeuteten Wandlung der Hauptfigur vom Entdecker zum Helden viel Raum für Überraschungen.

Gesellige Runde

Demonicon ist längst nicht das erste Videospiel, das versucht, die sagenhafte Welt Aventuriens einzufangen. Bereits 2008 betraten Rollenspieler mit dem mehrfach preisgekrönten Drakensang den virtuellen DSA-Boden. Auch dessen Fortsetzung Am Fluss der Zeit sorgte für einen kräftigen Zustrom der Abenteurer. Was Drakensang aber fehlt, ist Gruppen-Dynamik. Und genau die soll Demonicon kennzeichnen. Sprich: Gemeinsam mit online zugeschalteten Co-Abenteurern geht man die Kampagne "Borbarad" an. Diese setzt sich aus sieben zusammenhängenden Abenteuergeschichten zusammen. Angepeilt sind mindestens sechs Leute pro Gruppe, vielleicht mehr. Damit wäre Demonicon seinen Genre-Kollegen tatsächlich um einige Nasenlängen voraus. Denn das ist es, was DSA-Veteranen wollen: Das Gefühl, gemeinsam mit anderen Menschen große Abenteuer zu bewältigen.

Was wir mögen

Allein die Vorstellung, diese riesigen Welten zu durchstreifen, achtbeinigen Doppelkopf-Werwölfen und haarigen Riesenspinnen über den Weg zu laufen – fantastisch. Auch der von Fans lang gewünschte Koop-Modus hört sich zumindest auf dem Reißbrett vielversprechend an.

Was wir nicht mögen

Rollenspiele auf der Konsole sind immer ein zweischneidiges Schwert – die Steuerung ist oft überbelegt, weil viele taktische Züge vonnöten sind. Auch die Grafik, bislang nur auf Artworks präsentiert, visualisiert in diesem frühen Stadium der Entwicklung eher Wunschdenken als Realität.

Fazit

Aus dem DSA-Regelwerk ein PC- und Videospiel machen, das ist wahrlich ein Mammut-Vorhaben. Was der Berliner Spiele-Entwickler Silver Style bisher von ihrem Vorhaben zeigen, macht jedenfalls einen guten Eindruck.

Infos zum Spiel

  • Titel: Das Schwarze Auge - Demonicon

  • Genre: Rollenspiel

  • Publisher: TGC The Games Company

  • Hersteller: Silver Style Entertainment

  • Release: Frühjahr 2011

  • Preis: Noch nicht bekannt

  • System: Windows-PC, Xbox 360

  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt

  • Einschätzung: Gut

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal