Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Action-Adventure "Alan Wake": Horror-Roman zum Mitspielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Horror-Roman zum Mitspielen

18.05.2010, 12:11 Uhr | Medienagentur plassma / vb

Action-Adventure "Alan Wake": Horror-Roman zum Mitspielen. Alan Wake (Bild: Remedy / Microsoft)

Ein durchschnittliches Videospiel benötigt heutzutage zweieinhalb Jahre Entwicklungszeit. Auf das Action-Adventure Alan Wake warten Grusel-Fans seit mehr als fünf Jahren. Doch nicht nur aufgrund der Wartezeit ist Alan Wake etwas Besonderes: Das Xbox 360-exklusive Game ist eine außergewöhnliche Spielerfahrung mit einer erwachsenen Geschichte und hohem Horror-Potenzial. Hier kommen Freunde von Stephen King-Romanen garantiert auf ihre Kosten.

Horror in Häppchen

Der Schriftsteller Alan Wake hat ein Problem. Er leidet seit seinem letzten Bestseller unter einer Schreibblockade. Daher reist er mit seiner Frau in das idyllische Fischerörtchen Bright Falls. Hier will er sich eigentlich entspannen und wieder zu sich selbst finden. Doch schon bald verschwindet seine Frau spurlos, und er wird in seinem eigenen Schauermärchen gefangen. Alan Wake erzählt die Geschichte des Protagonisten in Episodenform - Cliffhanger zum nächsten Level und Rückblicke auf frühere Geschehnisse inklusive.

Spieldesign mit Schwächen

Trotz des ungewöhnlichen Erzählstils ist Alan Wake ein Survival-Horror-Adventure der klassischen Sorte. Der Protagonist wird von besessenen Bewohnern verfolgt. Diese muss man zunächst mit dem Licht der Taschenlampe bearbeiten und danach mit großkalibrigen Waffen ausschalten. Leider nutzt sich dieser Ablauf allzu schnell ab, und so wird die "Schattenjagd" recht schnell zur Routine. Aufgelockert wird das Geschehen durch eingestreute Rätsel und die zweifellos geniale Optik. Denn selten spielte ein Action-Adventure derart gekonnt mit Licht und Schatten wie Alan Wake.

Was wir mögen

Alan Wake glänzt mit seiner herausragenden Atmosphäre. Durch die ungewöhnliche Erzählstruktur und eine packende Geschichte fesselt das Spiel über Stunden an den Bildschirm. Alan Wake überzeugt auch technisch: Die fünf Jahre Entwicklungszeit merkt man dem Spiel nicht an, grafisch ist es ein Augenschmaus.

Was wir nicht mögen

Leider fehlt es den Kämpfen auf Dauer an Abwechslung. Das ständige Anleuchten und Abballern wird allzu schnell zur Routine. Zudem erinnern viele Levels an lange Schläuche und sind dadurch monoton.

Fazit

Alan Wake ist eine außergewöhnliche, wenn auch nicht fehlerfreie Spielerfahrung. Die geniale Geschichte und die spannende Atmosphäre können leider nicht über monotone Kämpfe und Schlauch-Levels hinweg täuschen.

Infos zum Spiel

  • Titel: Alan Wake

  • Genre: Action-Abenteuer

  • Publisher: Microsoft

  • Hersteller: Remedy

  • Release: Im Handel

  • Preis: zirka 60 Euro

  • System: Xbox 360

  • USK-Freigabe: Ab 16 Jahren

  • Einschätzung: Sehr gut

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal