Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Gebrauchte Spiele: THQ verlangt Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gebrauchte Spiele: THQ verlangt Geld

20.05.2010, 09:51 Uhr | vb

Gebrauchte Spiele: THQ verlangt Geld. UFC Undisputed 2010 (Bild: THQ)

Electronic Arts sorgt derzeit mit dem "Project $10" für Unmut bei den Spielern, denn wer künftig gebrauchte EA-Sportspiele kauft, muss für eine Neuaktivierung des Online-Modus zehn US-Dollar bezahlen. Der Publisher THQ geht einen Schritt weiter und integriert das Modell bereits in das demnächst erscheinende Kampfspiel UFC Undisputed 2010. Auch Ubisoft plant ein ähnliches Modell.

Wie THQ offiziell bestätigt hat, wird die Online-Komponente des Spiels über einen einmalig verwendbaren Code aktiviert. Wer also eine Gebraucht-Version kauft, deren Code schon verwendet wurde, wird zur Kasse gebeten. Der Zugang, mit dem etwa auf Xbox Live oder dem Playstation Network gegen andere gespielt werden kann, kostet dann fünf US-Dollar. Ob das Modell auch für andere THQ-Games geplant ist, hat der Publisher noch nicht bekannt gegeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video



Anzeige
shopping-portal