Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Namco fordert Preissenkung bei Games

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Publisher Namco Bandai findet Games zu teuer

21.05.2010, 09:53 Uhr | as

Namco fordert Preissenkung bei Games. Tekken 6 (Bild: Namco Bandai)

Wenn es nach Olivier Comtes, Marketing- und Verkaufsleiter beim Spiele-Publisher Namco Bandai, geht, sollten die Preise für Computerspiele in etwa halbiert werden. Dafür müsste aber auch die Spielzeit der meisten Games von den bisher üblichen 10 bis 15 Stunden auf 4 bis 5 Stunden reduziert werden, wie Comtes gegenüber dem Spiele-Wirtschaftsmagazin MCV sagte.

Wer diese günstigeren Basis-Games zu schnell durchgespielt habe, der könne weitere Spielinhalte als kostenpflichtigen Downloadable Content (DLC) beziehen, wie Comtes weiter ausführte. Damit wird auch die Strategie hinter der Forderung klar: Statt Spiele tatsächlich günstiger zu machen, sollen stark verkürzte Games zu Niedrigpreisen Käufer anlocken. Wer den Spielumfang durch Download-Inhalte auf das bisher gängige Maß erweitern möchte, wird vermutlich in etwa den gleichen Preis zahlen müssen, zu dem die Games derzeit im Handel erhältlich sind.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video



Anzeige
shopping-portal