Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Games Convention Online: Aus für das Publikum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Games Convention Online: Aus für das Publikum

02.06.2010, 17:03 Uhr | jr, dpa

.

Neuer Tiefschlag für die Leipziger Messe: Nachdem der Spiele-Fachverband BIU mit seiner großen Computerspielemesse von Leipzig nach Köln abgewandert ist, kommt die Nachfolgerin Games Convention Online (GCO) nicht in die Gänge. Weil sich für die zweite Auflage der Messe nicht genügend Aussteller angemeldet haben, gibt es vom 8. bis zum 10. Juli keinen Publikumsbereich, teilte die Leipziger Messe am Mittwoch mit.

Schwindendes Interesse

Die Zahl der Aussteller und die geplanten Präsentationen hätten laut Messe nicht ausgereicht, um die hohen Erwartungen des Publikums an das Niveau der Games Convention-Messen zu erfüllen. Konkrete Zahlen wollte eine Sprecherin nicht nennen. Es seien aber deutlich weniger als im Vorjahr. 2009 hatten sich 74 Aussteller präsentiert. Es wurden 43.000 Besucher gezählt. Die GCO wird zur reinen Fachmesse für die Online- und Mobile Games- Branche. Die GCO als Fachveranstaltung soll ausgebaut werden. Für die Ausstellung haben sich bisher 30 Firmen angemeldet, etwas mehr als im Vorjahr. Parallel gibt es ein Programm mit Vorträgen und Panels zu Neuentwicklungen und Trends.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal