Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Rachefeldzug des Jedi-Jägers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rachefeldzug des Jedi-Jägers

18.10.2010, 15:43 Uhr | vb

Darth Vaders dunkler Schüler kehrt zurück: Mit "Star Wars: The Force Unleashed 2" wollen Activision und Lucas Arts die Erfolgsgeschichte der Vorgängers fortschreiben. Und die hat es in sich: The Force Unleashed avancierte zum am schnellsten verkauften "Star Wars"-Game aller Zeiten. Bis heute sind mehr als sieben Millionen Exemplare über die Ladentheken gegangen. Grund genug für Activision, auch beim Sequel auf die Entwickler Krome Studios zu setzen. Noch sind es zwar einige Monate, bis The Force Unleashed 2 für PC, Xbox 360, PS3, Wii und DS erscheinen wird, doch schon jetzt wirft Starkillers Rückkehr einen großen Schatten voraus.

Geklont oder nicht?

Doch zuvor stellt sich die Frage, wie Starkiller überhaupt in einem Sequel auftauchen kann. Schließlich fand der Jedi-Jäger am Ende des ersten Teils den Tod. Erzählerisch haben die Macher diese Unlogik gelöst, in dem der neue Starkiller ganz einfach ein Klon des alten ist. Im Verlauf des Spiels wird jedoch mehr und mehr fraglich, ob es sich nicht doch um den Helden aus Teil eins handelt. Hat Starkiller gar überlebt? Hierzu schweigt man sich beim Hersteller noch aus.

Auf der Suche nach Juno

Bekannt dagegen ist, dass sich die Handlung um die Suche und Rettung der imperialen Pilotin Juno Eclipse dreht. Unter anderem verschlägt es Starkiller nach Camino, dem Planeten, dem in Episode zwei die Klon-Armee entstammte. Auch Schauplätze aus Episode drei sind enthalten, ebenso Klassiker wie Dagobah aus "Das Imperium schlägt zurück". Im Laufe der Geschichte muss sich Starkiller beispielsweise durch ein Casino kämpfen, um dann am Ende in einer Arena gegen kolossalen Gegner anzutreten.

Von "Mind Trick" bis Doppel-Lichtschwert

Schon jetzt zeigt sich, dass der Fokus mehr als im Vorgänger auf den Bossfights liegt. Jeder davon soll sich vom anderen unterscheiden. Auch die Umgebung ist in größerem Umfang zerstörbar und kann taktisch gegen die Feinde eingesetzt werden. Die Spezialattacken und -Kräfte sind dafür neu designt worden, etwa der "Jedi Mind Trick". Zu Beginn des Spiels können Gegner damit lediglich beeinflusst werden, levelt man die Fähigkeit jedoch höher, kann man seine Feinde damit sogar zum Explodieren bringen. Auch ein neues Zielsystem ist geplant, mit dem etwa mehrere Kontrahenten gleichzeitig attackiert werden können. Hilft alles nicht weiter, greift man zum Doppel-Lichtschwert, mit dem auch größte Horden binnen Sekunden zu Kleinholz werden. Bereits in der frühen Fassung ist zu sehen, dass die Fights in The Force Unleashed 2 dynamischer und vor allem einfacher werden.

Was wir mögen

Action satt: The Force Unleashed 2 kommt deutlich schneller und dynamischer als der Vorgänger daher. Die Neuerungen im Kampfsystem machen die Aktionen von Starkiller einfacher, was Spielern, die den ersten Teil nicht gedaddelt haben, entgegen kommt.

Was wir nicht mögen

Derzeit sind die Abläufe im Spiel noch arg linear - eine Kampf folgt auf den anderen, und eine offene Spielwelt sucht man vergebens. Die Entscheidungen des Spielers sollen dennoch einen gewissen Einfluss auf das Geschehen haben. Nur welchen, hat Krome Studios noch nicht verraten.

Fazit

Runderneuert und actiongeladener als der Vorgänger: "Star Wars"-Fans bekommen mit The Force Unleashed 2 neue Fights, Gegner, Moves und eine spannende Handlung spendiert. Sollte Krome Studios noch ein wenig Abwechslung ins Spiel bringen, etwa in Form von Entscheidungen, die sich auf das Spielgeschehen auswirken, steht dem nächsten Hit nichts mehr im Wege.

Infos zum Spiel

  • Titel: Star Wars: The Force Unleashed 2
  • Genre: Action
  • Publisher: Activision
  • Hersteller: Krome Studios
  • Release: Oktober 2010
  • Preis: zirka 60 Euro
  • System: PC, Xbox 360, PS3, Wii, DS
  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
  • Einschätzung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal