Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Dragon Age 2" offiziell angekündigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Dragon Age 2" offiziell angekündigt

09.07.2010, 08:11 Uhr | vb

"Dragon Age 2" offiziell angekündigt. Dragon Age 2 (Bild: Bioware)

Dragon Age 2 (Bild: Bioware)

Ein wirkliches Geheimnis war es ohnehin nicht mehr, aber nun macht es EA offiziell: "Dragon Age" bekommt einen Nachfolger. Das Rollenspiel soll im März 2011 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Als Entwickler fungieren wie schon beim viel gelobten Vorgänger die "Mass Effect"-Macher von Bioware.

Neues Kampfsystem und epische Geschichte

Selbige versprechen in der offiziellen Ankündigung intensive Action, ein neues Kampfsystem und eine epische Handlung. Der Spieler übernimmt die Rolle von Hawke, einem Überlebenden der Verderbnis, der das Dragon Age-Universum für alle Zeiten verändern wird. Die Geschichte des mystischen Helden soll sich über einen Zeitraum von zehn Jahren erstrecken. Spieler schreiben daran eifrig mit, denn die Vielzahl an unterschiedlichen Entscheidungsmöglichkeiten in Dragon Age 2 hat großen Einfluss auf den Fortlauf der Handlung. Ein erster Trailer zu Dragon Age 2 ist für den 17. August, einen Tag vor dem Start der "Gamescom"-Messe, angekündigt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal