Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Codemasters: Unvollständige Spiele statt DRM-Kopierschutz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Codemasters: Unvollständige Spiele statt DRM-Kopierschutz

19.07.2010, 14:16 Uhr | ams

Codemasters: Unvollständige Spiele statt DRM-Kopierschutz. Raubkopie (Bild: dpa)

Raubkopie (Bild: dpa)

Rod Cousens, Chef des britischen Spiele-Publishers Codemasters, schlägt in einem Kommentar auf "Computerandvideogames.com" vor, in Zukunft nur noch unvollständige Games zu verkaufen. Dadurch soll es Raubkopierern schwerer gemacht werden, komplette Spiele über Online-Tauschbörsen zu verbreiten.

Vorteile gegenüber DRM

Laut Cousens Überlegungen müssten die unvollständigen Spiele zu deutlich günstigeren Preisen in den Handel kommen. Die fehlenden Inhalte sollen die ehrlichen Kunden nach entsprechender Registrierung in Form kostenpflichtiger Downloads dazukaufen. Schwarzkopierer würden so nur Zugriff auf einen Teil des jeweiligen Spiels bekommen und könnten keine Vollversionen mehr anbieten. Cousens sieht in den gekürzten Spielen mit herunterladbaren Zusatzinhalten eine wirkungsvollere und weniger fehleranfällige Alternative zu den Kopierschutztechniken, die auf konventionelles Digitales Rechtemanagement (DRM) setzen.

Ubisoft-DRM bremst Kunden aus

Erst kürzlich hatte der Publisher Ubisoft mit seinem DRM-Kopierschutz bei den Games Die Siedler 7 und Assassins Creed 2 für Negativschlagzeilen gesorgt. Deren DRM-Technik erfordert es, dass beim Spielen eine ständige Internetverbindung besteht. Dummerweise fielen die Ubisoft-Server mehrfach aus und machten es den Besitzern der legal erworbenen Spiele zeitweise unmöglich, diese zu nutzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal