Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Onlive": Betatest zu Spiele-Streaming in Full-HD-Auflösung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Onlive": Betatest zu Spiele-Streaming in Full-HD-Auflösung

20.07.2010, 15:53 Uhr | ams

"Onlive": Betatest zu Spiele-Streaming in Full-HD-Auflösung. Assassion's Creed  2 Action-Adventure für PC, Xbox 360 und PS3 (Bild: Ubisoft)

Assassion's Creed 2 Action-Adventure für PC, Xbox 360 und PS3 (Bild: Ubisoft)

Das Konzept hinter dem Spiele-Onlinedienst "Onlive": Durch ausgefeilte Streaming-Techniken sollen aktuelle Games in all ihrer Grafikpracht selbst auf eher schwachbrüstigen Computern laufen. Die eigentliche Rechenarbeit wird von leistungsfähigen Servern übernommen. Der heimische PC braucht im Grunde nur eine ausreichende Internetverbindung zur Verarbeitung der fertig angelieferten Daten. Prinzipbedingt entfällt die Installation der Games auf dem lokalen Rechner. Jetzt hat Onlive-Chef Steve Perlman im Gespräch mit dem Online-Magazin "Cnet.com" angekündigt, dass eine Ausgabe der Spiele in der "Full HD"-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (1080p) getestet werde.

HD braucht hohe Bandbreite

Allerdings würde die höhere Auflösung laut Perlman ungefähr die die doppelte Datenübertragungsrate bei der Internetverbindung benötigen - also zehn statt der bisherigen fünf Mbit. Außerdem testen die Onlive-Ingenieure derzeit die Möglichkeit, Spiele auf Endgeräte zu streamen, die per WLAN auf das Internet zugreifen. Unter den Launch-Titeln des Online-Dienstes befanden sich Games wie Assassins Creed 2, Dragon Age Origins, Mass Effect 2 und Splinter Cell: Conviction. Zukünftig ist geplant, dass Spiele-Neuerscheinungen zeitgleich mit dem offiziellen Release auch über Onlive verfügbar sind.

Onlive-Konsole geplant

Die monatliche Abogebühr soll statt der ursprünglich anvisierten 15 US-Dollar nun 5 US-Dollar betragen. Allerdings wird für jedes einzelne Game eine weitere Gebühr fällig, die kaum unter dem üblichen Spielpreis im Handel liegt. Neben Computern mit Windows oder Mac OS X soll Onlive in Zukunft auch auf mobilen Geräten wie etwa dem iPhone, dem iPad sowie Android-basierten Handys laufen. Außerdem planen die Onlive-Macher mit der "Micro Console" eine eigene Spielkonsole, die Games direkt auf den Fernseher streamt. Wann und zu welchen Preisen Onlive in Europa startet, ist bisher nicht bekannt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal