Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Ego-Shooter"Medal of Honor": Als Taliban in den Kampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Medal of Honor": Als Taliban in den Kampf

09.08.2010, 14:52 Uhr

Ego-Shooter"Medal of Honor": Als Taliban in den Kampf. Medal of Honor von EA für PC, Xbox 360 und PS3

Medal of Honor (Bild: EA)

Das dürfte für Ärger sorgen: Wie der schwedische Entwickler Dice bestätigt hat, wird man in den Mehrspieler-Matches des Ego-Shooters "Medal of Honor" auch in die Rolle eines Taliban-Kämpfers schlüpfen können. Obwohl Publisher EA damit Kontroversen vor allem in den USA riskiert, will man an dem Feature festhalten.

Nur ein Spiel?

Wie Produzent Patrick Liu sagt, dreht sich der Shooter um Soldaten, nicht um den Krieg, weshalb man sich dazu entschlossen hat, auch Taliban-Kämpfer einzubauen. Man könne schließlich nicht die kriegerischen Auseinadersetzungen zur Spielgeschichte machen und sich dann von einer der beteiligten Fraktionen distanzieren, so Liu weiter. Letztlich betonte der Produzent jedoch, dass es sich immer noch um ein Spiel handle, man es mit der Provokation also nicht übertreiben wolle.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nach starken Regenfällen" 
"Glory Hole" läuft zum ersten Mal seit zehn Jahren über

Der Lake Berryessa im kalifornischen Nappa County, ist berühmt für seinen riesigen Überlauftrichter. Video



Anzeige
shopping-portal