Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Gamescom 2010: Spiele-Pläne für Windows Phone 7 enthüllt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GC 2010: Spiele-Pläne für "Windows Phone 7" enthüllt

19.08.2010, 12:53 Uhr | ams

Gamescom 2010: Spiele-Pläne für Windows Phone 7 enthüllt. Halo Reach für Xbox 360 (Bild: Microsoft)

Halo Reach für Xbox 360 (Bild: Microsoft)

Smartphones spielen inzwischen eine gewichtige Rolle auf dem Markt für Mobile Games. In Apples App Store findet sich schon eine Vielzahl an Game-Apps für das iPhone. Und auch für Mobiltelefone mit dem Google-Betriebssystem Android werden immer mehr Spiele veröffentlicht. Jetzt zieht Microsoft mit seinem eigenen Betriebssystem für Smartphones nach: "Windows Phone 7" soll auch den Spielemarkt ordentlich aufmischen.

Bekannte Spieletitel

Im Rahmen der Spielemesse Gamescom in Köln hat Microsoft eine Liste mit über 50 Games veröffentlicht, die zum Start von Windows Phone 7 kurz vor Weihnachten 2010 verfügbar sein sollen. Microsoft selbst steuert unter anderem einen Ableger seiner bekannten Actionspiel-Reihe Halo bei. Der Handyspiel-Hersteller Gameloft setzt ebenfalls einige Games für Windows Phone 7 um, darunter Assassin’s Creed, "Earthworm Jim" und "Uno". Konami ist mit seinem Spiele-Evergreen "Castlevania" dabei. Mit Flight Control und "Geo Defense" finden sich auf der Liste auch Spiele wieder, die bereits auf dem iPhone zu Hits wurden. Auch renommierte Publisher wie Namco-Bandai und THQ sind mit von der Partie. Die Games bietet Microsoft im hauseigenen App-Store an.

Entwicklungs-Hilfe

Hier soll es aber auch für freie Entwickler einen "Independent"-Bereich geben. die dort angebotenen Games sollen von den im "XNA Developers Club" zusammengeschlossenen Entwicklern selbst kontrolliert werden. Dabei sind die technischen Vorgaben rigide, um eine Aufsplitterung wie im Android-Markt zu vermeiden: Bildauflösung, Hauptspeicher- und Prozessor-Last gibt Microsoft genau vor. Erfolgreiche Games - Microsoft hofft auf 75 bis 100 Titel pro Jahr - will man dann gegen Bezahlung unter die eigenen Fittiche nehmen. Ähnlich wie bei Konkurrent Apple erhalten die Entwickler 70 Prozent des Verkaufspreises, dreißig Prozent behält Microsoft für Vertriebskosten als Aufwandsentschädigung.

Xbox Live für Unterwegs

Um Windows Phone 7 als Spieleplattform zu etablieren, setzt Microsoft auf seinen Online-Dienst Xbox Live. Über 25 Millionen Xbox 360-Besitzer nutzen den Service bereits, um Multiplayer-Partien auszutragen und sich mit anderen Spielern zu vernetzen. So sollen - wenn auch zeitversetzte - Mehrspieler-Duelle zwischen Xbox 360-Nutzern und Besitzern von Smartphones mit Windows Phone 7 möglich sein. Zudem wird man über das Mobiltelefon auch Zugriff auf sein Xbox Live-Profil mitsamt Freundeslisten und erspielten Erfolgen haben. Auch die Übertragung von Avataren ist möglich. Bezahlte Abos plant Microsoft im Mobile-Bereich aber bis auf weiteres nicht. Mit den ersten Smartphones, auf denen Windows Phone 7 läuft, ist für November 2010 zu rechnen.

Weitere Informationen zur Gamescom 2010 finden Sie in unserem Gamescom-Special.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal