Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

GC 2010: Besucherrekord auf der Spielemesse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GC 2010: Besucherrekord auf der Spielemesse

23.08.2010, 14:41 Uhr | jr, dpa

GC 2010: Besucherrekord auf der Spielemesse. Gamescom 2010 (Bild: dpa)

Besucherandrang auf der Gamescom 2010 (Bild: dpa)

Die Spielemesse Gamescom in Köln ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Zu der größten europäischen Branchenmesse kamen nach Angaben der Kölner Messegesellschaft vom Sonntag insgesamt 254 000 Menschen, 9000 mehr als im Vorjahr. Die fünftägige Gamescom hat sich damit endgültig sowohl als Leistungsschau der Brache bei der direkten Begegnung mit den Gamern als auch als Handelsplattform für das anstehende Weihnachtsgeschäft etabliert.

Andrang an den Spielstationen

Bei der fünftägigen Gamescom zeigten 505 Aussteller aus 33 Ländern ihre Neuheiten. Der Anteil der ausländischen Hersteller stieg dabei um rund 15 auf 46 Prozent. Obwohl die Aussteller in den Messehallen mehr als 10.000 Spielstationen aufgebaut hatten, bildeten sich teils lange Warteschlangen. An besonders begehrten Ständen mussten die Besucher sich sogar mehrere Stunden lang gedulden, bis sie an der Reihe waren. Die Unternehmen präsentierten rund 200 Spiele-Premieren. Bei der Hardware standen neue, intuitive Bewegungssteuerungen im Mittelpunkt. Sie reagieren auf Gesten und Körperbewegung. Bei Move für die PS3 von Sony hält der Spieler einen kabellosen Controller in Form eines Mikrofons in der Hand. Bei Microsofts Kinect für die Xbox 360 agiert der Spieler mit bloßen Händen. Ein weiterer Trend war das dreidimensionale Spielen. Nintendo stellte auf der Gamescom zumindest Pressevertretern seine neue mobile Konsole 3DS vor, für die keine Spezialbrille benötigt wird.

Impulse erhofft

Die Hersteller von Spielen und Geräten erhoffen sich von der Gamescom neue Impulse für den Markt. Die Branche hatte 2009 in Deutschland den ersten Umsatzrückgang seit sieben Jahren verzeichnet: Der Erlös sank um 2,4 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro, wie die Marktforscher von Pricewaterhouse Coopers (PwC) kürzlich berichteten. Für das laufende Jahr erwarten sie ein minimales Plus von 0,4 Prozent. Die Computerspielemesse Gamescom feierte im vergangenen Jahr ihre Premiere in Köln. Sie ist die Fortsetzung der Leipziger Games Covention, die zu besten Zeiten 203 000 Besucher angelockt hatte. Die nächste Gamescom findet vom 17. bis 21. August 2011 erneut in Köln statt.

Weitere Informationen zur Gamescom 2010 finden Sie in unserem Gamescom-Special.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal