Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

iPhone-Spielehit "Angry Birds" als Hollywoodfilm geplant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die "Angry Birds" sollen Hollywood erobern

25.08.2010, 10:40 Uhr | ams

iPhone-Spielehit "Angry Birds" als Hollywoodfilm geplant. Angry Birds (Bild: Rovio) (Quelle: Rovio)

Angry Birds (Quelle: Rovio)

Kinofilm-Adaptionen von bekannten Computer- und Videospielen gibt es viele. Einem iPhone-Game wurde diese Ehre bisher allerdings nicht zuteil. Das soll sich nach den Vorstellungen des Entwicklerteams Rovio, dessen Geschicklichkeitsspiel "Angry Birds" bisher über 6 Millionen Mal in Apples App Store heruntergeladen wurde, möglichst bald ändern.

Wütende Vögel als Goldesel 

Rovio hat einige Hollywood-Berater damit beauftragt, die Chancen für eine Verfilmung von Angry Birds auszuloten. Die größte Schwierigkeit dabei dürfte sein, dass vom Abschluss eines Filmvertrages bis zur Fertigstellung des Streifens Jahre vergehen. Ob die Angry Birds dann noch eine bekannte Marke sind, lässt sich nicht sagen - schließlich ist der iPhone-Spielemarkt äußerst schnelllebig. Daher arbeitet Rovio daran, das Spiel auf weiteren Plattformen zu veröffentlichen, darunter Spielkonsolen wie PS3, PSP und DS. Das Ziel der finnischen Spieleentwickler ist es, aus Angry Birds eine "Universalmarke" zu machen, die im Kino, Fernsehen sowie auf dem Merchandising-Sektor mit Artikeln wie Plüschtieren, Zahnputzbechern und Socken reüssiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video



Anzeige
shopping-portal