Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Majin & The Forsaken Kingdom": Mit vereinten Kräften im Action-Adventure

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Majin & The Forsaken Kingdom | Action-Adventure | Xbox 360, PS3  

Mit vereinten Kräften

25.08.2010, 15:57 Uhr | vb

"Majin & The Forsaken Kingdom": Mit vereinten Kräften im Action-Adventure. Majin & The Forsaken Kingdom von Namco-Bandai

Majin & The Forsaken Kingdom (Bild: Namco-Bandai)

Neben all den Blockbustern war die Gamescom auch für den einen oder anderen Geheimtipp gut. Diese mussten zwar 2010 mehr denn je mit der Lupe gesucht werden, doch am Stand von Namco-Bandai wurde man fündig. Dort präsentierten Entwickler samt Übersetzer das PS3- und Xbox 360-Abenteuer "Majin & The Forsaken Kingdom". Darin dreht sich alles um zwei ungleiche Partner, deren Zusammenarbeit für das Vorankommen im Spiel unerlässlich ist. Wir haben uns einen ersten Eindruck vom zauberhaftesten Koop-Spiel seit Ico gemacht.

Golem trifft Sackboy

Was sofort ins Auge fällt: Der namenlose Held und sein Partner, der Majin, könnten unterschiedlicher nicht sein. Ersterer ist alles andere als muskelbepackt und wirkt beinahe androgyn, während der Majin wie eine Kreuzung aus Golem und Sackboy aus Little Big Planet daherkommt. Der Hüne verfügt über gigantische Kräfte und wird ebenso wie der Held vom Spieler gesteuert. Dafür stehen einfache Befehle zur Verfügung, etwa Folgen oder Aktion. Damit löst man dann verschiedene Rätsel, kämpft gegen Feinde und arbeitet sich weiter durch die verschiedenen Gebiete vor. Teamarbeit wird hier nicht nur groß geschrieben, sondern ist Pflicht. Ohne den Majin kommt der Recke nicht weiter, die Wunden des einen kann nur der andere heilen. Selten wurde Freundschaft in einem Videospiel so groß geschrieben.

Rätselnüsse und Belohnungen

Grafisch kommt das Action-Adventure in bunter Fantasy-Manier daher, die dem einen oder anderen World of Warcraft-Spieler durchaus bekannt vorkommen dürfte. Ein Kinderspiel ist Majin & The Forsaken Kingdom deshalb aber noch lange nicht. Im Gegenteil: Die Rätsel haben es in sich, eine Lösung ist nicht immer in Sicht, und oftmals sind die Gebiete, die zur Lösung durchsucht werden müssen, weitläufig. Auch die Kämpfe verlangen einem einiges an Reaktion und Kombinationsgabe ab. Die Entwickler richten sich explizit an Hardcore-Gamer, die eine 20- bis 30-stündige Herausforderung suchen. Dafür gibt's entsprechende Belohnungen, etwa neue Fähigkeiten, die der Majin im Laufe der Geschichte erlernt. Sobald man diese hat, lohnt ein erneuter Besucht von bereits durchquerten Abschnitten, denn nun können Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, die zuvor noch unüberwindbar aussahen.

Was wir mögen

Freundschaft ist eben doch das Wichtigste - das führt uns Namco-Bandai einmal mehr vor Augen. Was "Ico" zum Kultspiel machte und der Tomb Raider-Serie zum gelungenen Neustart verhalft, funktioniert auch in "Majin & The Forsaken Kingdom": Gemeinsames Vorwärtskommen statt stumpfer Egotrips. Und das zwar herausfordernd, aber auch lieblich, etwa wenn der manchmal etwas tumbe Majin mal wieder beim Rennen hinfällt und danach verschämt dreinschaut. Schön: Für den deutschen Markt wird es eine aufwändig lokalisierte Sprachfassung geben. Und vor dem Start im November ist eine Demo geplant.

Was wir nicht mögen

Manchmal sind die Puzzles selbst für Rätselfüchse eine zu harte Nuss. Derzeit wirkt das Spiel noch ein wenig, als ziele man auf jene Gamer ab, denen es nicht schwer genug sein kann. Ob Schwierigkeitsgrad-verwöhnte Europäer damit zurechtkommen oder sich Frust breit macht? Die Macher werden hoffentlich die Balance finden.

Fazit

Heimlich, still und leise ist "Majin & The Forsaken Kingdom" eines jener Games geworden, die bewusst abseits der Mainstream-Produktionen angesiedelt sind und dafür mit wirklichen inhaltlichen Neuerungen begeistern können. Zwar ist das Konzept "Freundschaft" in Videospielen nicht neu, selten jedoch wurde das Zusammenspiel zwischen zwei derart ungleichen und sich dennoch perfekt ergänzenden Partnern so faszinierend umgesetzt. Der Geheimtipp für's diesjährige Weihnachtsfest? Wenn die Entwickler von Game Republic nichts falsch machen, dürfte dieser Titel in jedem Fall an den großen Majin und den kleinen Helden gehen!

Infos zum Spiel

  • Titel: Majin & The Forsaken Kingdom
  • Genre: Action-Adventure
  • Publisher: Namco-Bandai
  • Hersteller: Game Republic
  • Release: 25. November 2010
  • Preis: zirka 50 Euro
  • System: Xbox 360, PS3
  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
  • Einschätzung: Sehr gut

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal