Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Microsoft stellt neuen Xbox 360-Controller vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Xbox 360-Controller ab März 2011 in Europa erhältlich

18.01.2011, 09:10 Uhr | ams

Microsoft stellt neuen Xbox 360-Controller vor. Neuer Xbox 360 Controller (Bild: Microsoft)

Neuer Xbox 360 Controller (Bild: Microsoft)

Bereits Anfang September 2010 hat Microsoft im semi-offiziellen Xbox 360-Blog "Majornelson.com" einen überarbeiteten Controller für seine Spielkonsole präsentiert. Die Verbesserungen gegenüber dem bisherigen Gamepad betreffen hauptsächlich das Steuerkreuz. Laut Microsoft-Produktmanager Boris Schneider-Johne soll das Gerät nicht den normalen Controller ersetzen, sondern ist als eine “Luxus”-Variante zum Nachkaufen für Hardcore-Gamer gedacht. Und die ist ab dem 4. März 2011 endlich auch in Europa verfügbar, wie Microsoft kürzlich bekannt gab.

Nur im Bundle mit Akku-Kit 

Wenn man beim neuen Xbox 360-Controller das Steuerkreuz um 90 Grad dreht, senkt es sich um etwa einen halben Zentimeter im Gehäuse ab. Das soll vor allem bei Prügelspielen für eine bessere Kontrolle sorgen. Weitere Änderungen sind eher kosmetischer Natur. So ist der neue Controller in mattem Silber gehalten und die Buttons sind jetzt nicht mehr bunt, sondern grau-transparent. Das überarbeitete Pad für die Xbox 360 ist in den USA seit dem 9. November 2010 zum Preis von 65 Dollar erhältlich. Der relativ hohe Preis ergibt sich dadurch, dass der Controller nur zusammen mit dem Play & Charge Kit verkauft wird. Die mitgelieferten Akkus kann man ganz einfach aufladen, indem man den Controller mit einem ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel an die Konsole anschließt. Außerdem erlaubt das neue Gamepad den reinen Kabelbetrieb, was mit der momentan erhältlichen Ausführung nicht möglich ist. Der Euro-Preis steht noch nicht fest.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal