Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Online-Rennspiel "Need for Speed World" ab sofort gratis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Racer "Need for Speed World" ab sofort gratis

10.09.2010, 11:31 Uhr | jr

Online-Rennspiel "Need for Speed World" ab sofort gratis. Need for Speed World (Quelle: Electronic Arts)

Need for Speed World (Quelle: Electronic Arts)

Electronic Arts wirft bei seinem Rennspiel "Need for Speed World" das Ruder herum. Ab sofort erhalten alle Spieler des reinen Online-Racers nicht nur Zugriff auf sämtliche verfügbaren Strecken und Autos, sondern können auch bis Level 50 Erfahrungspunkte sammeln. Bislang war dafür der Erwerb des kostenpflichtigen "Starter Packs" Voraussetzung. Jetzt wird das zirka eine Million registrierte Kunden verzeichnende größte Open World-Spiel in der Geschichte der "Need for Speed"-Reihe als "Free2Play"-Version angeboten. Laut EA bleibt das zirka 20 Euro kostende Starter Pack zu Need for Speed World dennoch auf dem Markt. Es unterscheidet sich vom Gratis-Angebot durch eine "Speedboost"-Gutschrift im Wert von 20 Euro und einen Bonuswagen.

Ärger mit den "Early Adopters"

Auch inhaltlich tut sich etwas: EA hat angekündigt, die als zu oberflächlich kritisierten Tuning-Optionen für die Rennwagen auszubauen, eine neue Stadt als Terrain für die Verfolgungsjagden freizuschalten und einen Koop-Verfolgungsmodus mit der Polizei ins Spiel einzubauen. Um den Frust bei den Erstkunden abzubauen, bietet der Publisher Gratiscodes für drei Rennboliden - den BMW M3 GTR, den Lamborghini Gallardo LP560-4 sowie den Audi R8 4.2 FSI Quattro - an. Freilich mit Limitierung: Der Gutscheincode erlaubt ein Antesten der Boliden auf "7 Tage Leihwagen"-Basis und gilt nur für Kunden, die das Spiel vor dem 9. September gekauft haben. Daher hat das Angebot bislang im Spiele-Forum wenig Begeisterung ausgelöst.

Sportboliden auf Hetzjagd

Die "Need for Speed"-Serie steht für teure und schnelle Sportwagen in hübsch gestalteten Kulissen. Man jagt den Vordermann, saugt sich im Windschatten an ihn heran und fliegt mit aufbrüllendem Motor vorbei. Das alles bietet auch "Need for Speed World", aber auf andere Weise. Denn EA reichert das Game mit Rollenspiel-Elementen - zum Beispiel dem Anlegen eines Fahrerprofils - an. Ausgangspunkt für die anschließenden Rennen sind blaue Lichtsäulen, die überall verteilt sind. Eine Berührung genügt, und schon öffnet sich ein Menü und fragt ab, was man den gerne ausprobieren möchte: Sprint-, Drift- und Verfolgungsrennen stehen zur Wahl. Dabei gehrt es darum, Vordermänner oder Überholwillige durch geschicktes Rammen vom Pfad der Tugend abzubringen und Siege einzufahren. Dafür stehen einem kleine Zusatz-Gemeinheiten wie "Nitro", "Verkehrsmagnet" (behindert die Gegner) oder "Schwergewicht" (hilft, durch Hindernisse zu rasen) zur Verfügung. Sieger können sich hochleveln, ihre fahrbaren Untersatz tunen und peu á peu neue und bessere Autos kaufen.

   

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal