Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendos Vorsprung auf Apple schmilzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobile Gaming: Nintendos Vorsprung auf Apple schmilzt

13.09.2010, 16:49 Uhr | ams

Nintendos Vorsprung auf Apple schmilzt. Apple iPhone mit Spiel Crazy Machines (Bild: dpa)

Apple iPhone mit Spiel Crazy Machines (Bild: dpa)

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Newzoo schickt sich Apple an, mit iPhone, iPad und iPod touch den bisherigen Platzhirsch Nintendo vom Mobile-Gaming-Thron zu stoßen. Demnach spielen in den USA derzeit 40,1 Millionen Menschen auf den mobilen Apple-Geräten, während Nintendo mit 41 Millionen Nutzern der Handhelds DS und DSi nur noch einen sehr kleinen Vorsprung innehat.

Nintendo setzt auf neue Technik

Abgeschlagen auf dem dritten Platz befindet sich Sonys PSP: Nur 18 Millionen Spieler nutzen den Playstation-Handheld. Apples Aufholjagd wird durch ein Schwächeln der Konkurrenz begünstigt. Im August 2010 ist der Verkauf von PSP und DS im Vergleich zum Vorjahresmonat laut der Marktforschungsgruppe NPD um 39 Prozent zurückgegangen. Zumindest Nintendo dürfte spätestens dann wieder Aufwind bekommen, wenn das neue Konsolenmodell 3DS auf den Markt kommt, was voraussichtlich im 1. Quartal 2011 der Fall sein wird. Ob Sony ebenfalls versuchen will, mit einem neuen Handheld Marktanteile zu gewinnen, ist bisher nicht bekannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal