Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

EA streicht Taliban aus "Medal of Honor"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EA streicht Taliban aus "Medal of Honor"

04.10.2010, 09:11 Uhr | vb

EA streicht Taliban aus "Medal of Honor". Medal of Honor von EA für PC, Xbox 360 und PS3

Medal of Honor (Bild: EA)

Nach einer heftigen Debatte wird EA keine Taliban-Kämpfer im Mehrspieler-Part des Ego-Shooters "Medal of Honor" darstellen. Das hat der Publisher in einem aktuellen Statement bekannt gegeben.

Jetzt "gegnerische Kräfte"

Produzent Greg Goodrich gab an, dass der überwiegende Teil des Feedbacks positiv gewesen sei, allerdings hätten sich auch Freunde und Familien gefallener Soldaten gemeldet und Besorgnis darüber ausgedrückt, dass Spieler in Multiplayer-Schlachten in die Rolle eines Taliban-Kriegers schlüpfen können. Da man amerikanischen und britischen Soldaten mit dem Spiel stets eine Ehrerbietung erweisen wolle, hätten sich die Macher daher entschieden, die Taliban in "gegnerische Kräfte" umzubenennen. Ansonsten wird das Gameplay jedoch keine Änderungen erfahren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal