Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Online-Rollenspiel "Star Wars: The Old Republic" - WoW-Killer aus dem All

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview "Star Wars: The Old Republic" | Online-Rollenspiel | PC  

"WoW"-Killer aus dem All

02.01.2012, 10:58 Uhr | Medienagentur plassma / vb, Medienagentur plassma

Online-Rollenspiel "Star Wars: The Old Republic" - WoW-Killer aus dem All. Star Wars: The Old Republic Online-Rollenspiel von Bioware für PC (Quelle: Bioware)

Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Als die kanadischen Rollenspiel-Spezialisten von Bioware ("Mass Effect", "Dragon Age: Origins") vor einiger Zeit ankündigten, dass sie an einem MMORPG arbeiten, war die Aufregung bei den Spielefans groß. Umso mehr, da das Online-Rollenspiel im populären "Star Wars"-Universum angesiedelt ist. Mittlerweile haben die Entwickler neue Informationen und Bilder zu "Star Wars: The Old Republic" veröffentlicht. Und die lassen auf ein großartiges Online-Epos hoffen, das sogar dem unumstrittenen Genre-Platzhirsch World of Warcraft den Rang ablaufen könnte.

Lange vor Vader

Star Wars: The Old Republic spielt mehr als 3.500 Jahre vor dem Aufstieg Darth Vaders, also ein gutes Stück vor den berühmten Filmen von George Lucas. Das mächtige Sith-Imperium ist aus den Tiefen des Weltraums aufgetaucht, um die Republik und ihre Beschützer, die legendären Jedi-Ritter, herauszufordern. Zwar ist nach Jahrzehnten des Krieges ein fragiler Frieden zwischen dem Sith-Imperium und der Republik eingekehrt, doch die Ereignisse des Spiels führen die Galaxis zurück in den Krieg. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle einer von acht Klassen, wobei es jeweils vier auf Seiten der Republik sowie des Imperiums geben wird. Vom Laserschwert schwingenden Jedi-Ritter, der den typischen Schadensausteiler verkörpert, über den Schmuggler und den Trooper auf der guten Seite der Macht bis hin zum Kopfgeldjäger, dem Agenten oder dem Sith-Krieger beim Imperium, wird das Angebot reichen. Jede Klasse verfügt selbstredend über spezifische Eigenheiten und individuelle Fähigkeiten, die jeweils ein anderes Spielerlebnis versprechen. Zudem gibt es Talentbäume, die dem Spieler eine zweite Spezialisierung nebst neuer Waffen und Fertigkeiten erlauben werden.

WoW im Weltall?  

Was man bisher von Star Wars: The Old Republic in Anspiel-Sessions sehen konnte, macht deutlich: Bioware wird das Genre-Rad nicht komplett neu erfinden, aber die beliebten Spielelemente gekonnt ins Star-Wars-Universum portieren. Zum einen dürfen sich Online-Rollenspieler auf jede Menge Quests freuen, die dem Spieler Erfahrungspunkte und Gold bescheren, die er für Stufenaufstiege und bessere Gegenstände und Waffen benötigt. Auch das Kampfsystem erinnert an Genre-Konkurrenten und geht locker von der Hand. Zum anderen wäre Bioware aber nicht Bioware, wenn sie die Star-Wars-Lizenz nicht voll ausnutzen würden. Dank famoser Zwischensequenzen mit professionellen Sprechern und liebevoller Optik versprüht das Spiel schon jetzt jede Menge Kino-Flair. Die typischen Waffen, Einheiten und Umgebungen, die man aus den Filmen kennt, findet man auch in dem Online-Rollenspiel wieder. Es wird zudem fetzige Raumschlachten geben, die zwar spielerisch aufgrund fest vorgegebener Flugrouten eher an typische Rail-Shooter erinnern und einem wenig Freiheit bieten werden, grafisch dafür aber fulminant inszeniert sind.

Was wir mögen

The Old Republic wird das Genre nicht neu definieren, macht aber dank toller Präsentation, Bioware-typischer Detailverliebtheit und der vollen Dosis Star Wars schon jetzt riesige Lust auf das fertige Produkt. Gemeinsam mit tausenden anderen Spielern das Weltall erkunden und epische Schlachten zwischen Republik und Imperium nachspielen, das alleine dürfte schon ein Garant für ein fesselndes Online-Abenteuer sein.

Was wir nicht mögen

Wie originell werden die Quests sein? Welche Feinheiten bietet das Kampfsystem? Wird es genügend Inhalte für Schlachtzug-Fans und PvP-Kämpfer geben? Und kann das Gesamtpaket mit dem übermächtigen World of Warcraft mithalten? Die Antworten auf diese Fragen wird erst das fertige Spiel liefern.

Fazit

Für Star Wars-Anhänger mit einem Faible für Onlinespiele geht mit The Old Republic ein Traum in Erfüllung. Entwickler Bioware arbeitet die aus den berühmten Filmen bekannten Einheiten und Details akribisch in sein ambitioniertes Online-Projekt ein. Zwar sollte man keine Genre-Revolution erwarten, aber wenn das Spiel inhaltlich mit einem World of Warcraft mithalten kann, steht dem Sprung an die Spitze nichts im Wege. Technisch sticht der Titel den Blizzard-Konkurrenten schon jetzt mit Leichtigkeit aus.

Infos zum Spiel

  • Titel: Star Wars: The Old Republic
  • Genre: Online-Rollenspiel
  • Publisher: Lucas Arts
  • Hersteller: Bioware
  • Release: 2011
  • Preis: Noch nicht bekannt
  • System: Windows-PC
  • Systemanforderungen Noch nicht bekannt
  • USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
  • Wertung: Sehr gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal