Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest "Castlevania - Lords of Shadow": Actionspiel für PS3 und Xbox 360

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"God of War" in Transsilvanien

01.02.2011, 12:22 Uhr | Richard Löwenstein / vb, Richard Löwenstein

Spieletest "Castlevania - Lords of Shadow": Actionspiel für PS3 und Xbox 360 . Castlevania Lords of Shadow von Konami für PS3 und Xbox 360

Castlevania - Lords of Shadow (Bild: Konami)

Die Menschheit scheint dem Verderben geweiht. Graf Dracula hat sich aus dem Grab erhoben und will die Toten beschwören. Und wieder obliegt es dem Clan der Belmonts, ihn - den Lord der Finsternis - aufzuhalten. So oder so ähnlich erzählen es die Actionabenteuer aus Konamis Castlevania-Reihe seit 1987. Bewaffnet mit magischer Peitsche und heiligem Weihwasser zieht alle paar Jahre ein anderes Mitglied der Vampirjäger-Familie in den Kampf gegen den Obervampir. Über die Jahre haben etliche Ableger der Actionspiel-Reihe Preise und Ehrungen angehäuft, vor allem jene im traditionellem 2D-Design. Dagegen kommen die 3D-Versionen bei Fans bisher schlecht weg. Ein Fluch, den das neue “Lords of Shadow“ für Playstation 3 und Xbox 360 nun ein für alle Mal brechen will. Mit Erfolg. Das Ganze spielt sich wie God of War in Transsilvanien. Ein gelungenes Comeback.

Vom Ende der Welt

Das Hack'n'Slay-Game ist ein chronologischer Neubeginn, losgelöst von allen bisherigen Ereignissen. Im südlichen Europa zur Zeit des finsteren Mittelalters haben die Lords of Shadow einen Fluch ausgesprochen, der alle Toten zum Wandel auf Erden verdammt. Chaos und Verderben sind vorprogrammiert. Einzig Gabriel Belmont, ein Mitglied der Bruderschaft des Lichts, kann die düsteren Fürsten aufhalten. Aus der Third-Person-Sicht drischt er auf Horden von Untoten ein, nutzt sein treues "Combat Cross" - eine traditionelle Kettenwaffe der Bruderschaft, die ähnlich einer Peitsche zu flächendeckenden und gezielten Angriffen genutzt wird. Zwischendurch schieben sich mächtige Bossgegner ins Bild. Ist jedes Mal ein toller Höhepunkt, beispielsweise wenn sich ein hochhausgroßer Moloch aus Schnee und Stein mit einem titanischen Arm aus dem vereisten Boden schält und angreift. Derartige Bossfights kupfern zwar schamlos von Shadow of the Colossus ab, sind deshalb aber nicht minder grandios.

Eine neue Ära

Auch die Kulissen punkten mit Detailreichtum und Vielfalt. Matschige Feldwege, gewittrige Nacht, arktische Gefilde, finstere Höhlen, das beklemmende Land der Werwölfe: es gibt viel zu sehen. Die geradlinige Spielstruktur fügt sich in die Machart der Reihe ein, ebenso die düstere Atmosphäre und die melancholische Musik. Serienkenner könnten freilich Rätsel und Rollenspiel-Elemente vermissen: Das Ganze konzentriert sich auf bildgewaltige Action. Die stellt es dafür ebenso brachial wie stimmungsvoll dar. Da stört es nur bedingt, dass die Bildrate hin und wieder in die Knie geht, denn der Spielfluss stimmt. Die Steuerung reagiert wunderbar präzise. Wer die Tasten mit dem richtigen Timing und in richtiger Kombination drückt, verliert niemals die Kontrolle. Das fühlt sich fair an und macht einen höllischen Spaß. Hinzu kommt die dynamische Kamera, die sehr gekonnt ihre Position wechselt und das Geschehen aus allen möglichen Winkeln begutachtet.

Was wir mögen

Auch wenn die typischen 2D-Kulissen einem 3D-Abenteuer weichen: Das hier vermittelt die düstere Castlevania-Stimmung zum Mitfiebern durch und durch. Besonders optisch macht Lords of Shadow einiges her, mit eindrucksvollen Landschaften und sehenswerten Wassereffekten. Hinzu kommt eine Spielzeit von locker 20 bis 25 Stunden - und selbst dann hat man noch nicht alles gesehen und kann nochmal in einzelne Levelabschnitte zurückkehren, um das eine oder andere Geheimnis zu lüften.

Was wir nicht mögen

Wer eher auf rasant-schnelle Action setzt, ist hier falsch. Das Tempo ist vergleichsweise beschaulich, die Bildrate bricht ab und an sichtbar ein. Außerdem spart Hersteller Konami an der Eindeutschung und untertitelt die englischen Dialoge lediglich mit deutschen Bildtexten.

Fazit

Kinoreife Zwischensequenzen, ausgefeilte Steuerung und jede Menge Action: so mitreißend präsentiert sich das neue Castlevania. Insgesamt ein spielenswerter Neubeginn, der die Vampirjäger-Lizenz mühelos abgreift. Aufgrund harscher Szenen und düstere Momente allerdings eher ein Fall für Erwachsene.

Infos zum Spiel

  • Titel: Castlevania - Lords of Shadow

  • Genre: Action-Abenteuer

  • Publisher: Konami

  • Hersteller: Mercury Steam

  • Release: Im Handel

  • Preis: zirka 60 Euro

  • System: Xbox 360, PS3

  • USK-Freigabe: Ab 16 Jahren

  • Wertung: Sehr gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal