Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Microsoft verbessert Xbox 360-Bewegungssteuerung Kinect

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft verbessert Bewegungssteuerung "Kinect"

18.10.2010, 14:51 Uhr | ams

Microsoft verbessert Xbox 360-Bewegungssteuerung Kinect. Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Kinect für Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Die Besonderheit der Xbox 360-Bewegungssteuerung Kinect liegt zweifelsohne darin, dass sie im Gegensatz zu Move für die PS3 oder Nintendos Wii ohne zusätzlichen Controller funktioniert. Ein ausgefeiltes Kamerasystem erkennt die Bewegungen des Spielers mit erstaunlicher Präzision - allerdings funktionierte das zu Anfang nicht reibungslos.

Bug schon lange gefixt

Die Entwickler haben Kinect primär darauf ausgerichtet, dass man die zugehörigen Games im Stehen spielt. Dadurch gab es Probleme, wenn Spieler die Bewegungssteuerung aus sitzender Position bedienen wollten. Andrew Oliver vom britischen Spieleentwickler Blitz Games sagte gegenüber "Eurogamer.net", dass Microsoft diesen Fehler bereits vor einigen Monaten behoben habe. Durch ein Update der Software, die zur Erstellung von Kinect-Games dient, erfasse das System die Bewegungen des Spielers nun ausgehend vom Kopf-Hals-Bereich. Zuvor hatte Kinect die Hüfte als Fixpunkt anvisiert - und diese ist im Sitzen nicht so gut sichtbar. Jetzt soll die Spielsteuerung sogar im Liegen gut funktionieren.   

Erste Games trotzdem betroffen

Bei den ersten Kinect-Games könnte es allerdings doch zu Problemen beim Spielen in gemütlicher Sitz- oder Liegeposition bekommen. Denn hier kam noch die alte Version der Entwicklungssoftware für Kinect-Spiele zum Einsatz. Kinect soll in Deutschland am 10. November 2010 auf den Markt kommen und rund 150 Euro kosten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal